referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Ľuboslava
Piatok, 20. septembra 2019
Sprachen in der Slowakei
Dátum pridania: 07.01.2004 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: stepik
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 569
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 2.2
Priemerná známka: 2.95 Rýchle čítanie: 3m 40s
Pomalé čítanie: 5m 30s
 
Slowakisch ist eine indio-europäische Sprache. Die Slowaken gehören zu den Slawen, die ihren Ursprung zwischen den Flüssen Dnjeper und Weichsel haben. Die Sprache der Slawen war Urslawisch. Die Slawen zogen in vier Strömen nach Europa. Die Slowaken gehören zusammen mit Tschechen, Polen und Lausitzer Serben zu dem Westlichen Strom. Die Slawen hatten zuerst keine Schrift. Im Jahre 863 kamen auf das Territorium des ersten slawischen Staates – großmährischen Reiches Kyrill und Metod. Sie brachten die erste kulturelle und kirchliche Sprache Altslawisch mit. Sie entwickelten sie aufgrund des mazedonischen Dialektes rund um das Gebiet von Solun. Sie brachten auch eine Schrift für die Slawen. Sie hieß Glagoliza. Danach formten sich Slowakisch und andere sprachen aus. Die Sprachen beeinflussten sich gegenseitig. Dann wurden die Ungarn und Die Slowakei mit vielen anderen Staaten zu der Donaumonarchie. Die Ungarn wollten, dass in den slowakischen Schulen nur Ungarisch unterrichtet wird. So ist es auch geschehen, weil Slowakisch damals keine Amtssprache war. Im 18. Jahrhundert versuchte als Erster Anton Bernolák aufgrund des westslowakischen Dialektes die Sprache zu kodifizieren. Es missglückte. Im Jahre 1843 versuchte Ľudovít Štúr Slowakisch aufgrund des mittelslowakischen Dialektes zu kodifizieren. Es war ein Erfolg und im Jahre 1862 wurde Slowakisch auf drei Gymnasien unterrichtet. Im Jahre 1918 entstand die Tschechoslowakische Republik und die Slowaken hatten die besten Vorraussetzungen für die Entwicklung der Muttersprache. In den 20-er Jahren wurde Slowakisch von Tschechisch sehr beeinflusst. Die Regierung wollte die Sprachen vereinen und eine gemeinsame tschechoslowakische Sprache bilden. Es wurde eine Bewegung gegen tschechische Wörter in der slowakischen Sprache gegründet und die tschechischen Wörter wurden durch fremde Wörter ersetzt. Heute sind im slowakischen Wortschatz viele fremde und übergenommene Begriffe. Im Jahre 1993 entstand die Slowakische Republik und Slowakisch wurde zur Staatssprache. In der Slowakei spricht man auch viele verschiedene Dialekte. Viele Wörter sind in den Dialekten total unterschiedlich und die Leute verstehen sie nicht. Die Dialekte sind in drei Gruppen geteilt. Es gibt westslowakische, mittelslowakische und ostslowakische Dialekten-gruppe. Obwohl Slowakisch eine Amtssprache ist, spricht man in der Slowakei auch andere Sprachen.
 
   1  |  2    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.