referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Eugénia
Sobota, 18. septembra 2021
Deutsche Literatursgeschichte (na štátnicu z nemčiny)
Dátum pridania: 04.04.2004 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Lailla
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 3 591
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 13.5
Priemerná známka: 2.95 Rýchle čítanie: 22m 30s
Pomalé čítanie: 33m 45s
 
DEUTSCHE LITERATURGESCHICHTE

- die Vorgeschichte der deutschen Literatur reicht in die germanistische Zeit zurück
- bis zum 8.Jh. nach Christi gibt es nur wenige sprachliche Zeugnisse
- als erste große Literaturleistung wird die Übersetzung der Bibel aus dem Griechischen ins Gotische von dem westgotischen Bishof WULFILA - 4.Jh.- betrachtet
- die Wanderungen der germanischen Stämme waren mit ständigen Kämpfen verbunden; die Helden wurden bald in Liedern verherrlicht, aus den historischen Liedern entstanden Sagen, z.B. das HILDEBRANDSLIED – 9.Jh.=
- Hildebrand – ein Waffenmeister- kehrt nach 30-jähriger Abwesenheit zurück in die Heimat, wo er seine junge Frau mit dem kleinen Sohn Hadubrand zurückließ. An der Grenze in die Heimat tritt ihm Hadubrand entgegen und will seinen eigenen Vater nicht erkennen. Had. wirft ihm Lüge und Feigheit vor und fordert den Kampf. Hild ist gezwungen Waffe gegen sein eigenes Kind zu erheben. Den Ausgagng des Gedichts kennen wir nicht, da hier das Gedicht abbricht.

- im 9.Jh. entstand und entwickelte sich unter Karl dem GROßEN religiöse Dichtung

- bis zum 12.Jh. waren vor allem Klöster Kultur- und Bildungszentren

- im 12.Jh. entstanden andere berühmte Heldenepen: DAS NIBELUNGENLIED + DAS GUDRUNLIED

NIBELUNGENLIED:
- das Epos enstand am Anfang des 13.Jhts. der Name des Verfassers wurde nicht überliefert
- es besteht aus 2 Teilen, der erste handelt von Siegfrieds Werbung um Kriemhild und von seinem Tod, der zweite Teil- im Mittelpunkt steht Kriemhilds Rache

1. Siegfried – Sohn des Frankenkönigs- heiratet Kriemhild, eine bildhübsche Frau, da er ihrem Bruder Gunther half, Brünhild zu besiegen und sie für Gunther zu gewinnen. S. und K. lebten in glücklicher Ehe, beide Paare geraten in den Streit, B. plante eine Rache: S. hatte eine einzige unverwundbare Stelle zwischen den Schultern, da wurde er mit dem Spieß durchbohrt. An den Mördern des geliebten Siegfried wollte nun K. Rache nehmen.
- noch vorher hat S. die Nibelungen= Zwerge überwunden, er hat einen Schatz gewonnen, d.h. die unsichtbar machende Tarnkappe
- S. hat einen Drachen getötet und in dessen Blut gebadet – so ist er bis auf einen Stelle zwischen den Schultern unverwundbar geworden

2. Burgunder ließen den Schatz der Nibelungen im Rhein verstecken, damit er nicht ein gefährliches Wehrzeug der Rache wird
- Kriemhild wurde Frau des Hunnenkönigs Etzel.
 
   1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.