referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Ľuboslava
Piatok, 20. septembra 2019
Témy na Sprachdiplom
Dátum pridania: 11.08.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: peter15
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 4 305
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 16.1
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 26m 50s
Pomalé čítanie: 40m 15s
 
Die Umweltschutz gehört heute zu den Schlüsselfragen der menschlichen Existenz. Täglich berichten die Massenmedien über die Umweltverschmutzung, die keine Grenzen kennt und die alle Menschen bedroht.
Auch bei uns ist die Umweltverschmutzung ein viel diskutiertes Thema. Durch die Schadstoffe in der Luft ist die Hälfte unserer Wälder geschädigt, im Norden der Republik sogar ein Drittel. Hinsichtlich des Schwefeldioxids gehört die Tschechische Republik im Weltmaßstab zu den am meisten betroffenen Ländern, wenn auch sehr viele Emissionen aus den benachbarten Staaten kommen (aus Polen und Deutschland). Auch die Wasserverschmutzung stellt ein ernsthaftes Problem dar.
Wer sind die größten “Sünder”, die bei uns die Umwelt belasten?

Die größten “Produzenten” von Emissionen sind ohne Zweifel die Kohlekraftwerke, die Braunkohle mit hohem Schwefelgehalt verbrennen, und die Chemiebetriebe. Sie könnten nicht ohne eine umfangreiche Braunkohlenförderung existieren, die weite Gebiete in Mondlandschaften verwandelt. In Gebieten mit großer Bevölkerungsdichte kommen noch die Privathaushalte hinzu, die mit ihren Rauchgasen die Luft verschmutzen, sowie die Kraftfahrzeuge durch die Auspuffgase.
Auch der zunehmende Urlauberstorm hat für die Natur negative Folgen.

Viele Gebirge sind im Sommer wie Im Winter stark überlaufen, wobei die Touristen mit ihren Autos am liebsten bis auf die Gipfel fahren würden. Die Auspuffgase der Autos stellen für die Natur des Hochgebirges ebenfalls eine große Gefahr dar.
Zu den Sündern ist nicht zuletzt auch die Landwirtschaft zu rechnen, wo ein Übermaß an Mineraldünger verwendet wird.
Die Umweltverschmutzung ist allerdings nicht nur unser Problem. Weltweit sterben die Wälder und Tiere, die Menschen atmen schmutzige Luft ein, sind vom Lärm bedroht, leiden an Erkrankungen der Atemwege, an Krebs und verschiedenen Allergien.
Deshalb wird dem Umweltschutz erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet: Es werden Kläranlagen gebaut, Reinigungsfilter installiert, umweltfreundliche Technologien eingeführt, bleifreies Benzin verwendet oder Autos mit Katalysator gebaut. Es müssen auch alternative Quellen der Energie gesucht werden, denn wir wissen schon, die Atomkraftwerke sind nicht die beste Lösung.

Wir müssen versuchen, das Versäumte nachzuholen – die Umwelt zu retten, bevor es zu spät ist. Der Umweltschutz gehört heute zu den Schlüsselfragen der menschlichen Existenz. Täglich berichten die Massenmedien über die Umweltverschmutzung, die keine Grenzen kennt und die alle Menschen bedroht.
Massenmedien berichten fast täglich darüber, dass sie Luft unseres Städte verpestet ist, dass das Wasser der Flüsse, Seen und Meere verschmutz ist, dass man nicht weiß, wohin die Abfall bringen kann, dass die Wälder sterben und die Regenwälder zerstört werden, dass viele Zier - und Pflanzenarten täglich aussterben, dass Rohstoffe sinnlos abgebaut werden, dass der Lärm unerträglich wird usw.
Unsere Umwelt belasten Abwässer, Abgase, Müll, Ölflecke nach Tankerhavarien, also Schmutz in allen Formen, und viele Schadstoffe, die bei der Produktion in Industrie und Landwirtschaft anfallen.

Wer sind die größten „Sünder“, die bei uns die Umwelt belasten? Die größten „Produzenten“ von Emissionen sind ohne Zweifel die Kohlekraftwerke, die Braunkohle mit hohem Schwefelgehalt verbrennen, und die Chemiebetriebe. Sie könnten nicht ohne eine umfangreiche Braunkohlenförderung existieren, die weite Gebiete in Mondlandschaften verwandeln. In Gebieten mit großer Bevölkerungsdichte kommen noch die Privathaushalte hinzu, die mit ihren Rauchgasen die Luft verschmutzen, sowie die Kraftfahrzeuge durch die Auspuffgase.
Auch der zunehmende Urlauberstorm hat für die Natur negative Folgen. Viele Gebirge sind im Sommer wie im Winter stark überlaufen, wobei die Touristen mit ihren Autos am liebsten bis auf die Gipfel fahren würden.
 
späť späť   2  |  3  |   4  |  5  |  6  |  ďalej ďalej
 
Zdroje: pripravujeme sa na maturitne skusky z nemciny, altag in der sprache
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.