referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Alžbeta
Utorok, 19. novembra 2019
Die Vergangenheit unserer Eltern, Großeltern und unsere Zukunft in der Europäischen Union
Dátum pridania: 02.08.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: stepik
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 1 115
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 3.9
Priemerná známka: 2.98 Rýchle čítanie: 6m 30s
Pomalé čítanie: 9m 45s
 
Die Vergangenheit unserer Eltern, Großeltern und unsere Zukunft in der Europäischen Union. Unsere Großeltern konnten sich nicht so bilden wie wir heute, weil sie auf dem Feld arbeiteten oder am Hof helfen mussten. Viele gingen gar nicht in die schule, weil ihre Eltern kein Geld hatten. Manche gingen in die Schule nur in den Monaten in denen die Eltern keine Hilfe brauchten oder wenn es keine Erntezeit war. Sie mussten als Kinder harte Arbeit leisten und die Eltern hatten meistens mehrere Kinder. Die Älteren erzogen die Jüngeren, wenn die Eltern auf dem Feld waren. In der Schule musste man pünktlich um acht Uhr sein. In die Klasse gingen Schüler von unterschiedlichem Alter. Der Unterschied war von drei bis vier Jahren. Der Lehrer war streng und die Schüler die ungehorsam waren, bestrafte er mit einem dünnen Stock. Die Schüler lernten nur Lesen, Schreiben und Rechnen. Dann haben sie noch Erdkunde und Handarbeitskunde gehabt. In der Handarbeitskunde machten sie viele praktische Sachen, wie zum Beispiel Bürsten, Besen und viele Spielzeuge aus Holz.

Im Unterricht hatten sie nur ein Heft. Ein paar mal im Jahr spielten sie Theater. Sie spielten bei Gelegenheiten wie Weihnachten. Sie spielten Klassiktheater oder Bauerntheater. Im Winter musste jedes Kind Holz bringen, damit sie nicht frieren. Wer klug war und reiche Eltern hatte, der konnte in eine Stadt gehen um dort weiter zu studieren. Jetzt sind die Schulen anders. Jetzt kann man nicht die Schüler schlagen auch wenn sie es manchmal verdienen. Die Großmutter meiner Freundin hatte ihr ganzes Leben lang in einem Krankenhaus gearbeitet und ging nie in die Schule. Sie kann bis heute nicht lesen und schreiben. Ich glaube es ist Schade, dass unsere Großeltern nicht die Möglichkeit gehabt hatten, in die Schule zu gehen und lernen, weil sie es sehr gerne getan hätten. Unsere Eltern hatten es ein bisschen leichter, weil sie in die Schule gingen aber es herrschte das Kommunistische Regime. Deshalb lernten sie in der Schule nur die Fremdsprache Russisch und viele von ihnen wollten es nicht. Wenn sie die Schule beendet haben, hatten sie alles vergessen. Sie wollten in den Westen gehen, die Welt kennen lernen, andere Sprachen lernen. Aber sie durften es nicht. Meine Mutter zeigte mir ihr altes Helft vom Fach Slowakisch und wirklich jedes zweite Wort war Kommunismus, oder für die Schönheit unseres kommunistischen Staates usw. Sie waren nicht so intelligent, aber sie wussten viel.
 
   1  |  2  |  3    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.