referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Tamara
Nedeľa, 26. januára 2020
Die Schokolade
Dátum pridania: 18.09.2004 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: inka
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 2 702
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 10.1
Priemerná známka: 2.93 Rýchle čítanie: 16m 50s
Pomalé čítanie: 25m 15s
 
Schokolade in deutschsprachigen Ländern und Holland

Deutschland
Im 17. Jahrhundert hat die Schokolade Deutschland erobert, aber sie wurde nur als Medizin in den Apotheken zubereitet und nur vom Adel gekauft, weil sie sehr teuer war. Im Jahr 1756 wurde die erste Schokofabrik in Deutschland in Steinhunde eröffnet, wo aber die Schokolade nur manuell zubereitet wurde. Im 19.Jh. erfreute sich die Schokolade einer grossen Beliebtheit und so entstand im Jahr 1828 in Potsdam eine neue Fabrik von J. F. MIETHE, wo man schon die Dampfmaschine benutzte. Zu den bekanntesten Liebhabern der Schokolade gehörten Goethe, Schiller oder auch Albert Einstein.
Die Schokoladenherstellung hat in Deutschland eine lange Tradition. Heute gibt es hier eine große Menge von Herstellern, und neben den großen Konzernen, wie Ferrero, Imhoff- Stollwerk, Kraft-Foods und Ludwig-Schokolade, existieren auch kleine Hersteller, die sich mit der Produktion von Edelschokolade, feinen Pralinen und Weihnachtsschokoladen beschäftigen und sehr berühmt sind. Deutsche gehören heute zu den größten pro-Kopf-Verbrauchern, und die großen Konzerne sind weltbekannt, vor allem die Kraft-Foods Marken, wie Milka, Suchard, Toblerone (Abb. 1)

Österreich
Die österreichischen Schokoladespezialitäten stammen nicht von Schokoherstellern, sondern von Konditoreien und Patisserien. Auch die weltbekannten Sacher- und Imperial-Torten werden in den gleichnamigen Hotels produziert. Zu den anderen bekannten Patisserien gehört die Wiener Patisserie Demel, die unter anderem auch ganze geröstete Kakaobohnen mit Schokoladenüberzug anbietet. Und ich muss selbstverständlich die Mozartkugeln erwähnen, die die Salzburger Firma Mirabell produziert.

Schweiz
Die Schweizer gehören schon lange Zeit zu den weltbekanntesten Herstellern, was vor allem an drei wichtigen Erfindungen liegt – der Erfindung der Conche, der Fondant-schokolade und der Milchschokolade.
Die Conche: Im Jahr 1879 erfand RODOLPHE LINDT eine Maschine, die die Qualität der Essschokolade sehr verbesserte. Sie besteht aus flachem Becken und Granitwalzen, die sich vor- und zurückbewegen. Dieser Prozess verläuft bei hohen Temperaturen, bei 76 bis 78 °C, und dauert bis zu 72 Stunden. Die Schokolade hat danach eine weiche Konsistenz, und die Aromastoffe sind ganz mit der Schokolade vermischt. Rodolphe Lindt gab danach seiner Schokolade auch einen neuen Namen, und zwar Fondantschokolade.
Die Milchschokolade: Als HENRI NESTLÉ im Jahr 1867 das Milchpulver entdeckt hatte, wusste er noch nicht, dass diese Erfindung seinem Nachbarn, DANIEL PETER, die Inspiration gab, das Pulver mit Kakao zuvermischen und die erste Milchschokolade zu produzieren. Diese Art der Schokolade erschien 1879 auf dem Markt, und noch lange Zeit danach wurde sie mit demselben Verfahren produziert.

Holland
Die Holländer gehören seit Jahrhunderten zu den weltbekanntesten Händlern. Um ihren eigenen Kakao zu verkaufen, brachten sie die Kakaobäume nach Java und Sumatra, die am Anfang des 17. Jh. ihre Kolonien waren. Im Jahr 1828 gelang es dem Holländer COENRAAD JOHANNES VAN HOUTEN, mit einer hydraulischen Presse die Kakaobutter von der Kakaomasse abzuteilen. So entstand das erste Kakaopulver der Welt. Damit man es mit dem Wasser leichter vermischen kann, gab man noch einige Alkalisalze dazu (was man heute „Dutching“ nennt). Nach diesem Verfahren blieb aber noch die Kakaobutter übrig. Das hat aber der englische Schokoproduzent Fry gelöst, und damit hat er die erste Tafelschokolade produziert. Heute wird in Holland vor allem das Kakaopulver produziert, das wegen der dunklen Farbe weltbekannt und sehr populär ist. Die Schokolade bereiten nur kleinere Produzenten zu, so zum Beispiel wird in dem Familienunternehmen „Chocolaterie Maison Lammy“ die Schokolade mit der Hand zubereitet.
 
späť späť   2  |  3  |   4  |  5  |  6  |  ďalej ďalej
 
Zdroje: Zeitschrift:100+1 zahraniční zajímavost 19/2002, S. 16 – 19, Buch:Joanne Harrisová, Čokoláda (nach dem englischen Original Joanne Harris, Chocolat), Vydavateľstvo Ikar 2001, Bratislava, Film:Chocolat, Great Britain/USA, 2000, 120 min Regie: Lasse Hallström, Drehbuch: R. N. Jacobs, Kameramann: Roger Pratt, Musik: Rachel Portman, Schauspieler: Juliette Binoche (Vianne), Lena Olin (Josephine Muscat), Judi Dench (Armande Voizin), Johnny Depp (Roux), Alfred Molina
Súvisiace linky
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.