referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Konštantín
Nedeľa, 19. septembra 2021
Breif vom Krankenhaus
Dátum pridania: 24.11.2004 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Matthew
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 247
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 0.8
Priemerná známka: 2.95 Rýchle čítanie: 1m 20s
Pomalé čítanie: 2m 0s
 
Hallo Thomas und Christina,

ich muss mich zuerst entschuldigen, dass ich mich so spät melde. Die Ursache ist, Ihr werdet es nicht glauben, ich bin im Krankenhaus. Ich, der fast nie krank ist, und es sieht so aus als werde ich hier noch eine Weile verbleiben. Aber keine Sorgen. Ich werde es euch ganz kurz erleutern.

Ihr wisst ja, dass ich an diesen Vlkova Dolina Ski-Kurs im November teilnehmen wollte. Nun, das habe ich auch getan, leider Gottes. Ihr könnt es euch shon denken. Richtig, ich als völliger Anfänger bin so richtig auf die Nase gefalen und hab mir das Bein gebrochen. Zum glück war der leitende Ausbilder auch ein guter Mediziner und dazu noch sehr geistesanwesend. Ein Hubschrauber kam und hier bin ich, im Heiligen Martin Krankenhaus.

Ich kann mich nicht beklagen, das Personal ist ausgesprochen höflich und liebenswert. Sie haben mich sofort um mich gekümert. Röntgenaufnahmen gemacht, den Fuß ins Gibs gelegt und das wars. Seitdem gucke ich nur fern, schlafe, esse und nichts anderes. Es ist ziehmlich öde ohne jegliche Freunde. Ich freue mich schon wenn die Krücken endlich eintreffen, die sie mir machen liesen. Erste Gehversuche habe ich schon mal gemacht, aber ohne Erfolg.

Ihr fehlt mir. Hoffentlich schreint Ihr zurück. Ach, ich wollte noch fragen - was macht klein Barbara. Bitte, wenn sie kann soll sie mir auch einen Brief schreiben. Danke.

Bis bald und viele Grüße,
MARTIN

P.S. Viele Grüße auch für Erik, Peter, Lucia und jeden den Ihr trifft.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.