referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Ivica
Nedeľa, 15. decembra 2019
Bratislava: Die Hauptstadt der Slowakei
Dátum pridania: 16.02.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: ekka
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 446
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 1.7
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 2m 50s
Pomalé čítanie: 4m 15s
 
   BA ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt unserer Heimat. Es ist die Stadt der höchsten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung. Heutigentags hat fast eine halbe MIllion Einwohner un ist der Sitz der Regierung, des Präsidenten und des Parlaments.
   BA, oder Preßburg, wie wurde in der Vergangenheit genannt, hat eine besonders günstige Lage. Es liegt an der Grenze zu Österreich und Ungarn, am Fuße der Kleinen Karpaten. Die Stadt wird oft auch Donaumetrople genannt, weil dieser Fluß durch sie fliesst. Von Wien ist es nur 60 Km entfernt.

   Das Gebiet der Stadt wurde schon in der Urzeit bewohnt. Dieses Raum wurde bald eine bedeutende Kreuzung der Verkehrswege. Dank der günstigen Naturbedingungen niederliessen hier zuerst die Kelten, Germanen und Römer, später auch die Awaren und Slawen. Das Gebiet von BA wurde das Bestanteil mehreren Staatengebilde - im 9. Jahrhundert entstand das Großmährische Reich, im Jahre 1000 das ungarische Königsreich, die bis ins 20. Jahrhundert überdauerte. 
   Die ersten Erwähnungen von BA stammen aus dem Jahre 907. Im Jahre 1291 wurde sie zur königlicher Freistadt erklärt. In nachfolgendem Zeitraum erlebte BA eine große Entwicklung und 1536 wurde sie zur Hauptstadt des Königreichs Ungarn erklärt. Fast drei Jahrhunderte war BA die Krönungstadt und der Sitz des ungarischen Landtags. 

   Seit dem Jahre 1993 ist BA die Hauptstadt des eigenständigen Staats - der Slowakischen Republik. Heutigentags ist es eine moderne Metropole, die dank ihrer bunten Geschichte viele Touristen lockt. Die Stadtdominante ist bestimmt die Bratislavaer Burg, die aus dem 9. Jahrhundert stammt. In der Nähe der Stadt stehen die Ruinen der anderen Burg - der Burg Devin.Weitere nationale Kulturdenkmäler ist die Academia Istropolitana, die 1465 vom ungarischen König Matthias Corvinius gegründet wurde, als die erste Hochschule auf slowakischem Gebiet, weiter gotischer St-Martins-Dom, das Evangelische Lyzeum und Slavin.

   In der Stadtzentrum gibt es viele andere bedeutsame Denkmäler, z.B. das Alte Rathaus und der Rolandbrunnen, die der Stolz des Marktplatzes sind. Das Primatialpalais gehört zu den schönsten klassizistischen Palästen der Slowakei. Die Besuchern von der Stadt finden hier auch viele interessanten Kirchen wie z.B die Franziskanerkirche, Klarissinenkirche, Jesuitenkirche, Nikolauskirche, Trinitarierkirche oder Kapuzinerkirche.

   Ebenfalls gibt es dort viele wunderschönen Paläste, z.B. das Mirbach Palais,das zu den schönsten Rokokopaläste von BA gehört, Palffy Palais oder Grassalkovich-Palais, das jetzt als die Residenz der slowakischen Regierung dient. Auf den Spaziergängen nach dem Altstadt können wir durch Michaeler Tor durchgehen. In dem Mittelalter gehörte zu der Stadtbefestigung.In der MIchaelergasse befindet sich die Segnerkurie.

   Zu den weiteren Stadtdenkmälern gehören das Neorenaissancegebäude des Slowakischen Nationaltheaters mit nahem Gabäude der Slowakischen Philharmonie (Redouta).
   In BA können Touristen auch einige neuere architektonische Sehenswürdigkeiten -z.B. die Neue Brücke mit bekanntem Cafe Bystrica, das Rundfunkzentrum in der Mytna Straße oder der Fernsehesender am Kamzik.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.