referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Stela
Pondelok, 3. októbra 2022
Eine angesehene familie
Dátum pridania: 02.05.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: alwayshappy
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 2 301
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 7.4
Priemerná známka: 2.96 Rýchle čítanie: 12m 20s
Pomalé čítanie: 18m 30s
 
Maria Barrenberg hatte den Unfall auf dem Parkplatz. Ein großer weißer Wagen rollte gegen ihren kleinen Honda. Der Fahrer bremste sofort, aber das Unglück war schon passiert. Macaroff, der Fahrer, war seh nett, schmeichelte sie um, und lid sie in der Cafeterrasse des Frankfurter Hofs ein. Macaroff will ihr gewinnen, aber sie liebt Eduard und will nur ihn. Leider ihr Mann bemerkte nicht, dass sie ein neues Frieseur hat, dass sie ihn bewundern will und auch endlich mit ihm schlafen will. Sie ist sehr traurig davon, aber trozdem liebt sie ihn. Macaroff wollte sich mit Maria wieder treffen. Er sagte Maria, dass sie ihm in BAD HOMBURG das Glück bringt. Sie gingen in Cassino zusammen und er hatte wirklich das Glück in diesem Spiel – gewann 19 000 DM. Sie fühlte sich glücklich, dachte nicht an die Familie. Alle zu Hause dachten, dass Mama bei ihrer Freundin schläft. Am Morgen wachte sie im Bett mit Macaroff auf. Er gab etwas in den Mokka, dann schlafte mit ihr und machte auch Fotos davon. In der Wirklichkeit war Macaroff ein schlechter Mensch. Er mag Bettina durchprügeln und dann die roten Striemen auf ihrem weißen Körper küssen.
Als Monika in Disco war, lernte sie mit Holger Mahlert kennen, der in Monika verliebte. Er war ganz anders als Ferdy. Am nächsten Tag wartete er sie vor der Schule und beide gingen in Restaurant zu essen. Fredy war eifersüchtig auf Holger. Er ging zu ihm, wollte darüber sprechen und im Affekt stach ihn mit dem Messer. Zum Glück war er nicht tod. Er ging zu keinem Arzt, weil er nicht Fredy verraten wollte aber ging zu seinem Freund Peter Roßkauf, der Medizin studierte. Peter half ihm.
Fredy spielte wieder in „Number Sex“ die Trompete. Er dachte,dass er Mahlert ermordete. Macaroff wollte mit Monika kennenlernen, sie beachtete ihn nicht. So er sagte, dass er Konzertagent ist. Er hatte ein Angebot für Fredy, damit ging er in Las Vegas zu spielen.

Mit Musik kann man also doch Geld machen. Alle gingen in einer von Macaroffs Wohnungen darüber zu sprechen. Fredy brauchte einen Schuß, so Macaroff bot ihm etwas an. Monika vorbereitete es für Fredy, der auf der Couch lieg und Macaroff fotografierte alles. Es war aber zu starken Schuß und Fredy starb. Monika konnte es nicht glauben, dachte,dass es ihre Schuld war. Morgens fand der Renter Ferdinant seinen Körper im Keller des altes Hauses, so rufte die Polizei an. Der Polizeiarzt stellte Tod durch Atemlähmung fest aber die Kriminalpolizei wollte diesen Fall untersuchten. Sie besuchte „Number Sex“ und eine Frau sagte ihnen,dass Freddy nur einzige Freundin hatte - Monika aus Frankfurt. Es war zo schwer, dieses Mädchen in so grosser Stadt finden. Monika war traurig, sie fühlte ganz allein in der Welt und zum erstmal gab sie sich einen Druck allein. Makaroff rufte Maria nach Hause an. Sie traffen sich im „Frankfurter Hof“, aßen sie, fuhren dann zum Hotel und gingen auf ihr Zimmer, das er bestellt hat. Auf dem runden Tisch stand eine Flasche Champagner im Eiskübel und eine üppig gefüllte Obstschale aus Kristall. Sie ahnte, was er will. Mit verstenertem Gesicht steckte sie das Kuvert in ihre Abendtasche, neben die kleine Pistole mit dem Perlmuttgriff. Dann ging sie ins Badezimmer, zog sich aus und besprühte ihren nackten Körper mit Parfüm. Als sie die Tür aufschloß´, sah Makaroff ausgezogen auf dem Bett. Nach allem gab er sie die Negative. Aber nicht alles. Sie wütend, so nahm die Pistole aus ihrer Abendtasche heraus und streckte ihn gegen Makaroff aus. Er sagte,dass er keine Negative mehr hat. Sie hob die Pistole und er begann Angst haben, so verratete, wo sie sind. Maria nahm sie und trozdem es 2 Uhr nachts war, fuhr nach Hause. Macaroff rufte Bettina an, die gerade im Bett mit Eduard schlafte. Sie sprachen kurz und wenn sie legte auf, Eduard befragte, wer diese Kerl ist. Sie wollte es nich sagen und Eduard war sauer. Bettina schloß die Augen und sagte „Peterscu. George Peterscu.“

Die Polizei hatte nicht grosse Chance das Mäschen Monika zu finden, sie blieb ein Phantom. Monika wusste natürlich nicht darüber. Sie gab Drogen öfter und öfter. Holger Mahlert erklärte ihr die Liebe und küsste sie. Einmal wartete er auf sie bis zur Dunkelheit. Sein Freund Peter sagte ihm, dass sie nun auch das Spritzenhämatom in ihrer Armbeuge entdeckt hat. Mahlert glaubte aber nicht, dass sie ein H-Typ ist. Er rufte sie an. Herr Barrenberg sagte, dass sie Mathe bei einer Freundin büffelt. Nachdem meldete Monika 3 Tage lang nicht. Sie bummelte durch die Stadt und suchte jemanden, der ihr Drogen verkaufen kann. Auf einer U-Bahn Treppe saß ein Mädchen mit langen schwartzen Haaren, in abgeschabten Jeans. Monika hockte sich neben sie und betrachtete sie mit offener Neugier. Ihre Name war Bibi und verdiente Geld als die Schlampe. In der Haushalt Barrenbergs war alles anders, als vorher. Sie verbrachten sehr wenig Zeit zusammen. Wenn Eduard schlechte Laune hatte, ließen ihn beide einfach allein. Marie besuchte einige Freundin, Monika ging in der Stadt. Es war ein schöner Sonntag, wenn Bettina und Petrescu in Bad Homburg waren. Zu erst aßen sie, dann spielten. Bettina gewann 4300 Mark und beim nächtlichen Champagnerabschluß schob Petrescu ihr eine kleine, mit schwarzem Samt bezogene Schachtel, in dem ein Ring war. Sie dachte, dass es eine Witze ist, Petrescu war aber ganz ernst. Sie gab ihm keine Antwort, weil sie nicht sicher war, ob ihn liebt. Und war auch nicht sicher, ob sie Barrenberg liebt. Einmal stritt Monika mit ihrem Vater. Sie sagte, dass sie nicht mehr in die Schule gehen will und auch nicht Abitur machen und dass sie über seine Hure Bettina weisst. Er war ganz wütend und gab ihr einen Schlag ins Gesicht. Sie lief weg und wollte nie wieder nach Hause zurückkommen. Er rief die Polizei an, dass seine Tochter weggelaufen ist. Nach dem Gespräch mit der Polizei, warf den Hörer hin und verstand zum erstenmal de Menschen, die nicht mehr leben wollten.

Monika brauchte einen Druck aber ihr Geld reichtete nicht. Bibi sagte, dass sie auch als Schlampe etwas verdienen kann. Heinter ihr stand ein mittelgroßer, dicker Mann mit einem grisenden Gesicht. Es war ein Kunde ihres Vaters, Hubert Bollwitz, der als Fabrikant arbeitet. Zehn Minuten später fuhren sie hinaus nach Gravenbruch. Er gab ihr zweitausend Mark – das sind vier gerettete Tage mit H. Die Eltern hatten große Sorgen. Sie hatten keine Ahnung, wo Monika ist. Eduard ruf Holger Mahlert an, ob er nich weisst, wo Moni ist. Er wusste aber nicht und sagte, dass sein Freund denkt, Monika ist süchtig. Eduard konnte nicht glauben.
Mahlert und Roßkauf suchten Monika. Jemand erzählte für zwanzig Mark, dass Bibi, ein süsses, aber wildes Kind, eine Freundin hat, mit der rumpelt sie jezt in Hotels und Pensionen. Barrenberg sagte alles Maria. Maria setzte sich vor den weinenden Eduard auf einen Stuhl, legte beide Hände über die Augen und seufzte tief. Dann ging sie in ihrer Zimmer. Sie fand zwischen den alten Schulheften das Tagebuch. Sie blätterte in dem Heft ohne zu lesen, aber als sie auf den Namen Makaroff stieß, fuhr es wie ein heißer Schlag durch ihren Körper. Sie brauchte eine Stunde, um alles bis zur lezten Eintragung zu lesen. Maria war enttäuscht. Sie fuhr mit ihrem kleinen Sportwagen zu Makaroff.

Monika traff Macaroff. Er zwang ihr in seinem Auto ansteigen und in seiner Wohnunf fahren. Er wollte mit ihr schlafen. Er machte ihr Coctail und sprachen über ihre Familie. Sie liebt Mama und dennkt, dass sie der besten Mensch ist. Wenn sie das Wasser suchte, fand die Fotos, wo Maria auf dem Bett liegt. Monika begann heftig zu zittern, rutschte aus dem Sessel auf die Knie, schüttete alle Fotos auf den Teppich. Eine Heilige starb. Ein Engel stürzte. Monika nahm eine Pistole und richtete auf ihn. Er sagte, dass er mit Bettina verheiraten will. Sie legte auch fest, dass er kein Künstleragent ist. Sie schoß ihn an. Dann ließ sie die Pistole fallen und rannte aus dem Zimmer. Wie ein verschwommenes Bild sah sie ihre Mutter plötzlich vor sich stehen.. Sie erklärten alles. Monika brauchte einen Schuß. Maria nahm den Löffel und kochte Heroin mit Wasse über eine Kerze. An einer Telefonzelle wählte Maria die Nummer der Polizei und sagte über den Mord. Die Polizei fand diese Fotos. Einer sagte, dass die Schützin sein kann. Sie fanden ihr nicht. Monika ging in einer Privatklinik zu heilen, Bettina fuhr nach Kanada ab und schickte Eduard den Brief, dass sie sich nie wieder treffen werden. Sie begannen ein neues Leben, veränderten Frisur, fuhren in Urlaub alle zusammen und Monika? Sie verlobte mit Holger Mahlert.
 
späť späť   1  |   2   
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.