referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Klaudia
Nedeľa, 17. novembra 2019
Lesen
Dátum pridania: 10.06.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: twinspark
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 1 009
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 4.1
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 6m 50s
Pomalé čítanie: 10m 15s
 
Literatur des 19. Jahrhunderts:
- kann ungefähr in 5 Epochen eingeteilt werden:
1. Klassizismus (Goethes Italienreise - Schillers Todesjahr) - Goethe, Schiller
2. Romantik (1800 - 1830) - Grimm
3. Vormärzliteratur (1830 - 1848) - Heine, Wagner, Büchner
4. Realismus (zweite Hälfte des 19. Jh.) - Keller, Fontane
5. Naturrealismus (Ende des 19. Jh.) - Hauptmann

Literatur des 20. Jahrhunderts:
- Mann, Hesse, Remarque, Brecht, Kafka
Klassizismus
- die deutsche Klassik wird die Zeit der gemeinsamen Wirkung Goethes und Schillers genannt
- diese Epoche ist mit Weimar verknüpft, deshalb wird sie als ‚Weimarer Klassik’ bezeichnet
Hauptmerkmale:
- es wurden die Harmonie zwischen Vernunft und Gefühl, sowie Natur und Kunst gefordert
- im Drama und der Lyrik wurden antik-klassische Motive wiederaufgenommen.
Goethe
- gehoert zu den bedeutendsten Dichtern der deutschen Literatur
- für seine literarische Laufbahn war die Bekanntschaft mit Herder von großer Bedeutung (unter seinem Einfluss entwickelte er sich zum Stürmer und Dränger)
- auf Einladung des Herzogs Karl August kam er nach Weimar
- er studierte hier Naturwissenschaften
- hier wurden ihm verschiedene Ämter anvertraut
- von Weimar aus unternahm er viele Reisen
- von großer Bedeutung war die Italienreise - die Landschaft und Lebensweise verursachten den Übergang von Sturm und Drang zur Klassischen Kunst
- er war befreundet mit Schiller und sie arbeiteten zusammen

Faust
- philosophisches Drama
- Dr.
Faust - sein Ziel ist die volle Erkenntniss der Dinge
- Faust verschwört sich mit dem Teufel (Mephistofeles)
- indem er seine Seele verkauft, ermöglicht ihm der Teufel die Erkenntnisse, Liebe, Wohlstand und Jugend
- aber dies alles erfüllt Faust nicht
- er sehnt sich nach Tätigkeit
- beginnt zu arbeiten - dies bringt ihm die ersehnte Befriedigung
- nach seinem Tod trägt jedoch nicht der Teufel, sondern der Engel seine Seele, weil Faust sein Glück in Arbeit zugunsten der Menschen fand
Die Leiden des jungen Werthers
- Briefroman, Gefühlsroman
- schildert die hoffnungslose Liebe Werthers zur Lotte

Der Erlkönig
- Gedicht
- geheimnisvolle, düsterre, traurige, ängstliche Atmosphäre
- liebende, schützende, nervöse Vater
- kleiner, sehr kranker Junge
- Vater reitet mit ihm in der Nacht um Hilfe aufzusuchen, um das kranke Kind zu retten
- das Kind hat Fieber und Haluzinationen - sieht den Erlkönig, seine Krone, tanzende Töchter...
- das Kind stirbt
- andere Werke: Aus meinem Leben - Dichtung und Wahrheit, Ifigenia auf Tauris, Prometheus...

Schiller
- sein erstes Drama schrieb er sehr früh
- der Herzog von Wüttenberg verbat im literarische Tätigkeit
- Schiller flüchtet und beginnt ein Wanderleben
- Goethe lud Schiller nach Weimar ein
- so begann ihr langjähriges Bündniss und Freundschaft
- studierte Weltgeschichte - auf dieser Grundlage enstanden seine historischen Dramen (Maria Stuart, Wilhelm Tell, Don Carlos, Die Jungfrau von Orleans...)
Die Räuber
- die Hauptgestalt - Karl Moor - gründet eine Raüberbande
- er stellt sich dem Gericht, weil er sich für die Mißtaten seiner Räuberbande verantwortlich fühlt
Kabale und Liebe
- harte Anklage der deutschen Zustände
- Liebe zwischen einem Bürgermädchen und dem Adeligen
- diese liebe ist ungehörig und wird mit dem Leben gebüßt
- von seinen poetischen Werken ist besonders die Ode an die Freude bekannt (sie wurde von Beethoven vertont in der Symphonie Nr. 9), die Völkerverständigung, Liebe und Freundchaft besingt
 
   1  |  2    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.