referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Leopold
Piatok, 15. novembra 2019
Der Imperativ
Dátum pridania: 25.11.2005 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: bobo20
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 433
Referát vhodný pre: Vysoká škola Počet A4: 1.4
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 2m 20s
Pomalé čítanie: 3m 30s
 
Der Imperativ ist die Grundform der Aufforderung des Sprechers an die angesprochene Person (2. Person). Imperativ drückt eine Aufforderung (Befehl, Verbot, Anweisung, Zustellung, Warnung usw) aus. Der Imperativ wird vom Präsensstamm (1.Stammform ) des Verbs gebildet und endet im Singular im allgemeinen mit –e. In der zweiten Person (Singular und Plural) wird das Pronomen und in der zweite Person Singular die persönliche Endung ausgelassen. Der Imperativ Singular wird vor allem in gehobener Sprache mit –e, häufig aber auch ohne –e gebildet. Z.B – geh(e). Besonders aus metrischen oder rhytmischen Gründen fällt das –e auch in der poetischen Sprache nicht selten weg. Bei Verben, deren Stamm auf –d oder –t endet wird im Imperativ Singular ein –e angehängt (Es gilt für die 2. und 3. Person Singular) Z.B- arbeite, in der 2. Person Plural wird zwischen Worstamm und persönliche Endung auch ein –e angehängt. Z.B – du arbeitest, er redet, ihr wartet. Von Verben, die auf –eln oder –ern enden, wird der Imperativ mit –e gebildet.

Dabei kann das –e der Bildungssilbe, besonders bei –eln auch ausfallen. Z.B – handle. Wenn der Wortstamm auf –s (ß), -x oder –z endet, fällt persönliche Endung der zweiten Person Singular das –s ab. Z.B- du heißt, du heizt. Die Verben, die bei der Bildung des Imperativs das e (ä, ö) des Präsensstamms gegen i (ie) auswechseln, wird ein –e nicht angehängt. Z.B- nehmen – du nimmst – Nimm! Sehen – du siehst- Sieh(e)! Verben die regelmäßig als auch unregelmäßig konjugieren, haben verschiedene Imperativformen. Z.B - Erschrick nicht! Erschrecke ihn nicht!

Die Zweite Person Singular wird in der Regel gebildet, dass zur Wurzel (vom Infinitiv wird die Suffix –en abgerissen) die Suffix –e zugesetzt wird : Lerne! Antworte! Schlaf(e). Dieses –e ist verpflichtend, wenn die zweite Person die Endung –est hat. In der Gemeinsprache gibts die Imperativsformen ohne –e: Sag! Frag! Bei den Verben kommen und lassen wird der Imperativ auch in der Schriftsform ohne e- gebildet: Komm! Laß! Starke Veben, bei denen wird das –e im Singular statt i gewechselt, bilden den Imperativ aus zweiten Person Singular (persönliche Endung wird abgerissen): Lies! Wirf! Nimm! Im Plural wird der Imperativ regulär von Infinitiv gebildet: Lest! Werft! Nehmt!(vezmite). In der 2. Person Singular und Plural kann ein persönliches Pronomen nicht stehen. Es gibt die Ausnahme(bei der Betonung): Ich kann es imh nicht sagen. Sag es du ihm! In der ersten Person Plural und in der Höflichkeitsform hat das Verb dieselbe Form wie im Indikativ, nur persönliches Pronomen ist hinter Verb: Schreiben wir! Kommen Sie!

REGEL: Imperativ
kommen Sie? -> kommen Sie!
kommst du? -> komm!
kommen Sie? -> kommen Sie!
kommt ihr? -> kommt!
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.