referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Lukáš
Pondelok, 18. októbra 2021
Dornroschen
Dátum pridania: 22.01.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: smile
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 217
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 0.7
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 1m 10s
Pomalé čítanie: 1m 45s
 
Vor vielen Jahren lebten ein Konig und eine Konigin. Sie hatten eine Mädchen. Der Konig veranstaltete ein Fest. Er lud alle Verwandten, Freunde und Bekkanten ein. Auch zwolf weise Feen kamen. Eigentlich, wohnten dreizehnte Fee in Lande. Der Konig hatte aber nur zwolf goldene Teller, darum konnte er die dreizehnte Fee nicht einladen. Als das Fest  zu Ende war, beschenkten die Feen das Kind mit Schonheit. Klugheit. Da trat plotzlich die dreizehnte  Fee in den Saal. Sie wolte sich rachen. Sie rief: „Die Prinzessin soll sich an ihrem funfzehnten Geburstag an ener Spindel stechen und tot umfallen.“  Da trat aber die zwolfte Fee vor. Sie rief: „Die Prinzessin soll nicht sterben, sie soll nur hundert Jahre lang schlafen. “Der Konig  verbrannte alle Spindeln im Lande. Das kleine Madchen wuchs und wurde schoner und kluger.

An seinem funfzehnten Geburstag ging das Madchen allein im Schloss umher. Der Konig und die Konigin waren nicht zu Hause. Das Madchen kam in einen alten Turm. Da sah eine alte Frau und spann. Als es aber die Spindel anruhrte, stach es sich in den Finger. Sie schlief an. Und alles Im Schloss schlief ein. Nach langen Jahren kam ein Konigssohn in das Land. Er kam zu dem Turm, wo Donroschen schlief, und kusste Dornroschen. Und sie aus dem hundertjahrigen Schlaf erlosen.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.