referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Uršula
Štvrtok, 21. októbra 2021
Schule und Studium
Dátum pridania: 27.02.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: slecinka
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 599
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 2.2
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 3m 40s
Pomalé čítanie: 5m 30s
 
In der Slowakei dauert die Schulpflicht zehn Jahre. Kleine Kinder von drei bis sechs Jahren können einen Kindergarten besuchen. Mit sechs Jahren beginnen die Kinder die Grundschule zu besuchen. Die Grundschule dauert neun Jahre. In der neunten Klasse müssen sich alle Kinder entscheiden, welche Schule sie weiter besuchen wollen. Sie machen Aufnahmeprüfungen in verschiedene Mittelschulen. Gute Schüler werden ohne Aufnahmeprüfungen aufgenommen. Die Schüler haben drei Möglichkeiten: eine Berufschule, eine Fachmittelschule oder einGymnasium.Das Studium in der Berufsschule dauert von drei bis vier Jahren. DieseSchulen bereiten künftige Arbeiter oder Techniker vor. Das Studium endet mit der Abschluβprüfung oder Abitur.Das Studium in den Fachmittelschulen dauert vier oder fünf Jahre und endet mit dem Abitur. Die Auswahl von Mittelschulen ist sehr reich. In den Fachmittelschulen studieren zu künftige Büroangestellte,Krankenschwester, Techniker, Chemiker. Es gibt auch verschiedene Kunstschulen. Das Abitur öffnet den Studenten die Tür zum Studium ander Hochschule.Das Studium in Gymnasien dauert vier oder fünf Jahre. Diese Schulenbereiten Studenten für das Studium an der Hochschule vor. Es ist eine allgemeinbildende Mittelschule. Das Studium endet mit dem Abitur.Nach dem Abitur können sich alle Studenten um den Studienplatz an derHochschule bewerben. Sie müssen zuerst die Aufnahmeprüfungen ablegen. In der Slowakei sind viele Hochschulen, zum Beispiel: Universitäten,Technische Universitäten, Technische Hochschulen mit verschiedenenFakultäten: Medizinische, Pädagogische, Philosophische,Wissenschaftliche. Es gibt auch Kunst- und Musikhochschulen. DasStudium dauert fünf oder sechs Jahre. In jedem Schuljahr bekommen die Kinder ein Zeugnis. Die beste Noten ist eine Eins, die schlechteste Noten ist eine Fünf. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Wir haben über 30 Stunden pro Woche.

Das erste Schulfajhr ist mehr an allgemeinbildende Fächer orientier. Ind der ersten und zweiten Schuljahr sind alle Fächer obligatorisch. Diese Fächer werden in ersten und zweiten Klasse gelernt: Geschichte, Fremdsprachen, Ethik oder Religion, Mathematik, Biologie, Sportstunde, Machienenschreiben, Informatik...In dritten und vierten Schuljahr werden mehr berufsorientierte Fächer wie sind Buchhaltung, Ekonomiesche übungen gelernt. In dritten und vierten Schuljahr werden auch Vahlfächer ausgewählt. Unsere Gruppe hat übungen in Mathematik und übungsfirma. Auf eine übungsfirma wird wie Firma funktioniert. Wir haben verschiedene Abteilungen z. b. Marketing, Vetrieb, Einkauf usw. Die Pause sind zu kurz. Wir haben keine Zeit einen Lehrstoff zu wiederholen. Dite Pausen dauert 5 oder 10 Minuten und die Mittelpause dauert 25 Minuten. In der Schule haben wier verschiedene Zirkels, z.b. Fremdsprache, Woleyball, einen dramatischen Zirkel. An unsere Schule finden auch verschidene Olympiaden und Veebewerbe sttat.

Studenten haben ausser der Schule wenige Freizeit. Sie sind im ständigen Karussel. In unsere Klasse sind verschiedene Gruppen. Diese Gruppen haben gemeinsame Interessen. Wir gehen ganz gut aus aber wir haben auch viele Konflikte. Wir streiten uns. Trotzdem bestreben wir Kompromisse suchen. Ich finde, dass in unsere Kalsse Rivalität ist. In unsere Klasse zusammenhalten wir, venn es vor der Kontrolarbeit ist. Hier sind Lete, die ich nicht gern habe. Sie sind stolz und arogant. Aber es ist eni Paar Lete, die sehr freundlich nud nett sind. Ich treffe mit inhnen auch ausserhalb der Schule. Unsere Klassenlehrerin ist sehr freundlich aber sie kann auch sehr aufregen. Sie bestrebt Verständniss für uns haben, und sie hilft uns oft.

Die unsere Schule findet verschidene auserschulische Aktivitäten statt z.b. eine Imatrikulation ist sehr populär, ein Skikurs, ein Schwimmkurt, verschidene Exkursionen und natürlich Abiturientenball. Für Studenten ist das Taschengeld sehr wichtig, weil sie Geld brauchen z.b. wenn sie etwaw in die Schule kaufen brauchen oder wenn sie kein Gabelfrühstück haben usw.
 
Podobné referáty
Schule und Studium SOŠ 3.0004 299 slov
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.