referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Kvetoslava
Nedeľa, 24. októbra 2021
Schulwesen und Schulsystem in der Slowakei
Dátum pridania: 30.11.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Dita
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 334
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 1.3
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 2m 10s
Pomalé čítanie: 3m 15s
 
Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinder von 6. Monate bis 3 Jahre können die Kinderkrippe besuchen. Viele Kinder bleiben bis 3 Jahre zu Hause bei der Muttererziehung, oft helfen dabei auch die Großeltern. Weiter können die Kinder freiwillig den Kindergarten besuchen. Gewöhnlich beginnen die Kinder im Alter 6 Jahre eine Grundschule zu besuchen. Wenn jemand von September bis Dezember geboren wurde, haben die Eltern die Möglichkeit ihr Kind ein Jahr später in die Schule zu schicken. Der Besuch der Grundschule ist für alle Kinder Pflicht. In der ersten Klasse bekommen sie Schüler keine Noten. Bis die fünfte Klasse unterrichtet alle Fächer nur eine Lehrerin. Auf der ersten Stufe leg man Wert auf das Schrieben, Lesen und Rechnen. Später kommen auch Fächer wie Geschichte, Geographie, Chemie, Physik. Die Grundschule dauert zur Zeit 9 Jahre, aber in der Zukunft erwartet man 10 Jahre. Daneben existieren auch spezielle Schulen für Behinderten und Kranken. Diese Sonderschulen haben speziellen Unterricht und spezielle Lehrfächer. Nach der neunten Klasse haben die Schüler verschiedene Möglichkeiten, an einer Oberschule zu studieren. Es geht um verschiedene Schultypen: die Berufschule, die Fachschule, die Mittelschule, die Bildungsanstalt, das Gymnasium. Die Schüler müssen aber in der Aufnahmenprüfung bestehen. Diese Prüfung macht man schriftlich aus der Muttersprache und aus entweder Mathematik oder Fremdsprache. Das Studium dauert gewöhnlich 4 Jahre. Diese Oberschulen werden mit dem Abitur beendet. Die Schüler bekommen das Reifzeugnis. In den Bildungsanstalten können die Studenten auch einen Lehrbrief bekommen. Zu den Oberschulen gehören auch spezielle Oberschulen für Sport, für Musik, Kunst usw. Nach dem Abitur kann man an einer Hochschule studieren oder die Schüler suchen die Arbeitslätze. Den sehr erfolgreichen Abiturienten stehen manche Hochschulen zur Verfügung, z. B. juristische, medizinische, naturwissenschaftliche, ökonomische Fakultäten oder auch Fakultäten für Bauwesen.
Neben der staatlichen Schulen existieren auch private Schulen. Dort muss man aber fürs Studium zahlen. Es entstanden vor allem viele kirchlichen Gymnasien und ebenso auch Privathandelsakademien.
Auch die Erwachsene können weiter studieren. Entweder machen sie verschiedene Kurse oder machen Fernstudium.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.