referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Eugénia
Streda, 18. septembra 2019
Das Land, dessen Sprache ich lerne
Dátum pridania: 05.10.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: FallenAngel
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 992
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 3.7
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 6m 10s
Pomalé čítanie: 9m 15s
 
SCHWEIZ: Die Schweiz ist eine demokratische, parlamentarische, neutrale Bundesrepublik. Sie besteht aus 26 souveränen Kantonen. Die Hauptstadt ist Bern. Die Nationalflagge ist ein weißes Krez unmitten eines roten Grundes. Die Schweiz ist ein kleines Binnenland am Südrand Mitteleuropas. Sie grenzt an Deutschland, Frankreich, Österreich, Liechtenstein und Italien.
Die Schweiz ist ein Gebirgsland. Das Gebiet gliedert sich in drei natürliche Räume: Die Alpen, die 60% der Fläche einnehmen, das Schweizer Mittelland und der Schweizer Jura.

Die wichtigsten Flüsse sind der Rhein, die Rhone und Tessin. Das Land hat eine Verbindung mit Nordsee, Mittelmeer und Schwarzmeer. Die Wasserenergie der Flüsse wird in elektrischen Strom verwandelt. Elektroenergie ist für Schweiz an der Spitze unter ein Exportartikel.
Das Klima ist nicht einheitlich, denn das lanschaftliche Relief ist zu vielfältig. Im Nord ist es mehr ozeanisch, im Ost mehr kontinental.

Die Schweiz ist mehrnationalitätenstaat mit 6,8 Milionen Einwohner. Einen wesentlichen Bestandteil der Schweizer Bevölkerung bilden auch die Ausländer – fast einenhalb Milionen.
In der Schweiz werden vier Sprachen gesprochen. Deutsch sprechen 65%, Französisch etwa 18%, Italienisch 10% und Rätromanisch 1%. Andere Nationen bilden die restlichen 6%. Alle vier Sprachen sind offiziele Landessprachen. Die eigentliche Umgangssprache der deutschsprachigen Kantonen ist Schweizer Deutsch, Hochdeutsch wird nur geschrieben uns gelesen.
Die Schweiz ist rohstoffarmes Land. Sie ist nur reich an Baumaterialen wie Baustein, Granit, Kalkstein, Ton und Holz, und auch Steinsalz. Zu den führenden Industriezweigen gehören Maschinen- und Apparetebau. Dann gibt es auch Textilindustrie, chemische und pharmazeutische Industrie. Typisch für Schweiz ist Uhrenproduktion. Die Lebensmittelindustrie ist auf die Milchverarbeitung eingestellt (Käse, Kondensmilch, Butter, Schokolade). Eine bedeutende Einnahmquelle für die Schweiz bildet der Fremdenverkehr, dazu gehört die ganze Hotellerie mit breiten Dienstleistungen wie z.B. Post- und Bankwesen.ost- und Bankwesen.
 
späť späť   1  |   2   
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.