referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Edmund
Streda, 1. decembra 2021
Menschenfreund
Dátum pridania: 03.08.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: hahad
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 1 392
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 4.5
Priemerná známka: 2.94 Rýchle čítanie: 7m 30s
Pomalé čítanie: 11m 15s
 
b)beliebtester Autor und Genres

Jakob und Wilhelm Grimm

- unter dem Einfluss von Brantano und Arnim begannen die Brüder Jakob und Wilhelm Grimm deutsch Volksmärchen zu sammeln
- die wurden unter dem Titel Kinder – und Hausmärchen herausgegeben (vydali)
- obwohl sie die Märchen bearbeiten, blieb ihre Sprache einfach und volkstümlich (ľudovonárodná)
- zu den berühmtesten (najslávnejšia) Grimmschen Märchen gehoören Aschenputtel, Rotkäppchen, Schneewittchen (Snehulienka), Dornröschen (Śípková Ruženka), Hänsel und Gretel, Tischen deck dich, Die Bremer Stadtmusikanten
- sie beschäftigen sich auch mit der historischen Entwicklung der deutschen Sprache
- in ihrem deutschen Wörterbuch wird jedes Wort von seinem Ursprung her in allen Anwendungsformen und Bedeutungswandlungen verfolgt
- die Brüder Grimm gelten als Günder der Germanistik

Brüder Grimm: Frau Holle

- eine Witwe (vdova) hatte 2 Töchter, davon war eine schön und fleißig, die andere häßlich und faul
- die bessere Tochter musste alle Arbeiten tun
- das Arme musste sich täglich auf die große Straße beim Brunnen (studňa) setzen und musste soviel spinnen (priasť), dass ihm das Blut aus den Fingern sprang
- einmal war die Spule (cievka) ganz blutig (krvavá)
- es bückte (zohnúť sa) sich damit in den Brunnen und wollte sie abwaschen, sie sprang ihm aber aus der Hand und fiel hinab
- es lief zur Stiefmutter (macocha) aber sie sprach, dass es die Spule hinunterfallen lassen hat, so muss es wieder herauf holen
- das Mädchen ging zum Brunnen
- als es erwachte (prebudiť sa), war es auf einer schöne Wiese
- es kam zu einem Backhofen (pekárenská pec), der war voller Brot
- da trat es hinzu und holte mit dem Brotschieber (pekár. lopata) alles nacheinander heraus
- dann kam es zu einem Baum, der hing voller Äpfel
- da schüttelte (triasť) es den Baum, bis keiner Apfel mehr oben war
- endlich sollte bei ihr bleiben und alle Arbeit tun
- es guckte eine alte Frau – Die Frau Holle (pani Zima)
- es sollte bei ihr bleiben und alle Arbeit tun
- es besorgte alles zu ihrer Zufrieden
- Frau Holle nahm es darauf bei der Hand und führte es vor ein großes Tor
- wie das Mädchen darunterstand, fiel ein gewaltiger Goldregen (ohromný zlatý dážď)
- dan ward das Tor verschlossen und das Mädchen kam zu seiner Mutter mit der Spule
- es erzählte ihnen alles, was ihm begegnet (udiať sa) war, und als die Mutter hörte, wie es zu dem großen Reichtum gekommen war, wollte sie der anderen Tochter Glück veschaffen
- der andere Tochter machte alles so, wie das erste Mädchen
- sie warf die Spule in den Brunnen
- aber sie zog das Brot nicht raus, schüttelte Äpfel nicht
- als sie vor der Frau Holle Haus kam, fürchtete sie sich nicht, weil sie von ihren Zähnen sich gehört hatte und verdingte sich gleich zu ihr
- sie half nicht der Frau Holle
- das ward sie bald müde und sagte ihr den Dienst auf
- die Frau Holle führte sie auch zu dem Tor, als sie aber darunter stand, ward statt des Goldes ein großer Kessel voll Pech (kotol smoly) ausgeschüttet (vyliať)
- da kam die Faule heim, aber sie war ganz mit Pech bedeckt
- das Pech aber blieb fest an ihr hängen und wollte, solange sie lebte, nicht abgehen

c)Autor des Lander, dessen Sprache ich lerne (Leben und Werke); was ich von ihm lass

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832)

- ist der größte Dichter des deutschen Volkes
- J. W. Goethe wurde in der zweiten Hälfte 18. Jahrhundert in Frankfurt geboren
- schon mit sechzehn Jahren begann er an der Universität in Leipzig und dann in Straßburg Jura zu studieren
- hier hat er den Schriftsteller und Philosophen J. G. Herder kennengelernt
- mit ihm hat er die Bewegung (smer) Sturm und Drang gegründet
- in Weimar hat Friedrich Schiller kennengerlernt
- seine größte Inspiration im Leben waren natürlich die Frauen
- in Wetzlar knüpfte Goethe eine herzliche Freundschaft mit Charlotte Buff an (nadviazať)
- in Weimar hat er in Charlotte von Stein verliebt
- dann hat er die 23-jährige Christiane Vulpius kennengelernt und sie war später seine Ehefrau
- seine letzte Liebe war zu Ulrike von Lewetzow
- er ist in Weimar gestorben und überlebte (prežil smrť) seinen einzigen Sohn August, Ehefrau, die Freunde Schiller und Kurfürst Karl August
- seine Werke:

Dramen:

- Götz von Berlichingen - das historische Drama
- Egmont - Egmont war ein Führer des Freiheitskampfs der Niederländer gegen Spanien
- Iphigenie auf Tauris - hier hatte er als die Vorlage (predloha) das altgriechische Drama von Euripides
- Torquato Tasso - Konflikte zwischen einem Hofkünstler (dvorní umelci) und seiner Freiheit

Goethe schrieb nicht nur Dramen, sondern auch epische Gattungen (lit. druh)

Romanen:.

- sein meistberühmte Roman ist der Briefroman Die Leiden des jungen Werthers – es war auch autobiographischer Roman
- pos: sein schönstes Epos ist Hermann und Dorothea
- alladen : Der Fischer und Erlkönig
 
späť späť   1  |   2   
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.