referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Bernard
Pondelok, 20. mája 2024
Sucht, drogen und abhangigkeiten
Dátum pridania: 16.11.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Lia99
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 960
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 3.3
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 5m 30s
Pomalé čítanie: 8m 15s
 
Seit dem Beginn des großen „Boom“ sind in die Schulen die Prävention- und Aufklärungsseminare eingeführt. Die Organisationen, die die Prävention führen, organisieren unter den Leuten (meistens zwischen Jugendlichen) mehrere Wettbewerbe, Tombolas, Sportmeisterschaften und Autogramiaden. Für die Prävention enstand auch der internationale Tag des Kampfs gegen Drogen. An diesem Tag sagen viele Leute den Drogen und Suchmitteln ein großes NEIN! Die Aufklärung wird in dem Unterricht ausgeübt, um die Jugendlichen vor den Suchtmitteln zu schützen.

Einer Studie zufolge haben etwa 70 Prozent der Jugendlichen in der Slowakei mit Drogen bereits Erfahrungen gemacht. Das ist eine ziemlich hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass Drogenkonsum in der Slowakei verboten ist. In den westlichen europäischen Ländern ist die Zahl noch höher.

Ich finde, dass ich glücklich bin, weil ich keinen Kontakt mit harten Drogen habe, aber natürlich habe ich Kontakt mit leichten Drogen. Aber es freut mich nicht, dass die Jugentlichen, die ich liebe, sich so vernichten. Sie vernichten ihre Gesundheit und ihre Persönlichkeit. Aber ich versuche ihnen zu helfen. Ich versuche ihnen die Folgen von Drogen bewusst zu machen.
Ich denke, jeder Mensch hat eine Sucht. Z.b. ich bin nach Süssigkeiten (Schokolade mňam:) süchtig oder meine beste Freudin ist nach einkaufen süchtig. Jeder findet eine Sache, nach der er süchtig ist. Dinge, auf die man nicht verzichten kann. Aber diese Süchte sind unschädlich. Schlechter ist es mit der Abhängigkeit von Drogen, Alkohol, Medikamenten, Arbeit, Spielen, Automaten, Essen, Einkaufen, Sachen, Personen oder Hasard, wegen denen man nicht schlafen kann. Wenn man wirklich süchtig ist, kann man ohne diese Dinge nicht mehr leben. Wenn man jedoch süchtig geworden ist, muss man sich dessen bewusst werden. Dann hat man auch reelle Chancen auf Heilung. Aber wir würden sie nicht aburteilen, wenn sie sich zum besseren verändern sollen. Diese Sätze charakterisieren meine Stellung zu den Drogen, Suchtmitteln und anderen Sücht bildenden Stoffen. Vielen Dank für die Möglichkeit mich auszudrücken.
 
späť späť   1  |   2   
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.