referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Kvetoslava
Sobota, 24. októbra 2020
Arbeitslosigkeit in der Slowakei, in der restlichen Welt und die Grunde (úvaha)
Dátum pridania: 08.12.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: rix
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 958
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 3.6
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 6m 0s
Pomalé čítanie: 9m 0s
 
Arbeitslosigkeit ist eine der 2 Makrookonomischen Zeiger (der 2 ist Inflation). Unter dem Wort Arbeitslosigkeit versteht man unfreiwilligen Abbruch der Arbeitstatigkeit. Dieses Problem findet man auch in den fortgeschritenen Landern. Wenn ein Land zwischen 2-4 Prozent Arbeitslose hat, spricht man von einer gewohnlichen Arbeitslosigkeit.
Arbeitskraft teilt man in 2 Gruppen auf. Die erste Gruppe sind arbeitende Menschen, also Menschen, die zur Zeit arbeiten. Die 2 Gruppe sind Mensche., die entweder keine Arbeit haben aber die eine Suchen. Unter Arbeitskraft versteht man alle die Arbeiten und die nicht arbeiten aber ein Arbeitstelle fur sich suchen. Die, die keine Arbeit suchen werden zur Arbeitskraft nicht dazugezahlt. Die Slowakei hat etwas mehr als 5 Milionen Einwohner. Bald wird die Slowakei der NATO und auch der Europaischen Union beitreten. Dabei gilt Arbeitslosigkeit in der Slowakei neben der Korruption als die grosste Schwache unseres Staates und sollte schnellstens gelost werden. Im Vergleich zu den Nachbarsstaaten ist Slowakei nicht gut. Nur die Ukraine hat noch grossere Probleme in diesem Bereich. Auf der Europaischen Ebene sind wir naturlich unterdurchschnittlich.
Die Zahl der Arbeitlosen in der Slowakei betragt cca. 17 Prozent der Bevolkerung in diesem Staat. Die Arbeistlosigkeit ist aber in den Regionen und Teilen des Landes sehr unterschiedlich. Im westlichen Teil des Landes ist die Zahl der Arbeitslosen am wenigsten, aufgrund der Hauptstadt – Bratislava. In dieser Stadt wird mehr als 40 Prozent des Bruttoinlandsproduktes produziert. Die gesamte Okonomie ist auf diesen Teil des Staates konzentriert. Das liegt auch an der geographisch gesehen guten Lage im Bezug auf Nachbarsstaaten. Auch die Infrastruktur hier ist die beste uberhaupt in der Slowakei.
Im Zentralen Teil des Landes ist die Lage schon kritisch. Aufgrund der nicht prosperierenden Betriebe steigt die Arbeitslosigkeit standig und der einzige Ausweg ist die Betriebe schnellstens zu erneuern, damit sie zumindest auf dem slowakischen Markt konkurrenzfahig sind. Im ostlichen Teil ist die Situation auch nicht viel anders. Die hohe Arbeitslosigkeit in den Dorfern und auch Stadten verursacht den sehr niedrigen Lebensstandart. Die Leute konnen sich ausser der Grundnahrung nicht viel leisten. Da kommt die Rechtsorientierte Regierung nicht gerade im guten Zeitpunkt. Die Slowakei hat naturlich sehr viele hoch qualifizierte Menschen.
 
   1  |  2  |  3    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.