referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Božidara
Nedeľa, 1. augusta 2021
Deutschland
Dátum pridania: 21.08.2007 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: holdenko
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 1 817
Referát vhodný pre: Gymnázium Počet A4: 7.3
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 12m 10s
Pomalé čítanie: 18m 15s
 

Östereich

Ist ein sonniges Gebirgsland im Herzen Europas. Im Westen und im Süden sind es die Berge, im Süden und im Osten befindet sich das Tiefland und Ebenen. Die demokratische Republik östereich ist ein Bundesstaat mit 9 Bundesländern. 10 Jahren schon ist es Mitglied der Europúischen Union. Die Amtschprache ist Deutsch, doch gesprochen werden zahlreiche Dialekte. Es unterscheidet sich deutlich. Die Flage besteht aus 3 übereinander liegenden Streifen-rot, weiss, rot. Zu den meistbesuchten Bundesländern gehört die Hauptstadt Wien. Dort können wir den Stephansdom bewundern , Schlösser Belvedere, Schönbrunn, Winterresistenz Hofburg, Vergnügungspark Prater und der Wienerwald. In der Landeshauptstadt Innsbruck wurden schon 2mal die Olympischen Winterspiele veranstalltet. Wer gerne lange Spaziergänge macht, sollte unbedinkt in die Steiermark fahren. Das berühmteste Erholungsgebiet ist Kärnten. In Salzburg ist der Nationalpark Hohe Tauern, sowie auch das berühmte Wintersportzentrum Kaprun. Dieses Land hat allen Besuchern viel zu bieten und die Menschen sind auch sehr gastfreundlich.

Schweitz

Ist seit 1499 ein Bundesstaat, der aus einem Bund verschiedener Staaten- den Heutigen 26 Kantonen entsteht, die sich im Laufe der Zeit zusammengetan haben. Die Schweitz ist ein kleiner Staat mit der hauptstadt Bern, der nicht zur Europäischen Union gehört. Sei ist ein neutraler Staat. Die Sprache ist Schwiizertüütsch( Schweitzerdeutsch). Das bezeichnet alle Dialekte, die geschprochen werden, oder die Sprache der Eidgenossen. Hier dominiert kein Dialekt und existiert auch keine Einheitschprache. Man spricht hier- Deutsch, Französisch, Italienisch oder Rätoromanisch. Es gibt auch Stadte, die zweisprachig geschrieben sind. Alle sprechen Deutsch und Französisch. Die Flage entsteht aus dem weissen Kreutz im roten Feld. Dieser Staat hat viele Kurorte, Urlaubszentren und Sportzentren. Die Schweitz hat auch viele Berge- die Alpen, Pässe, und Seen. Sie ist ein Paradies nicht nur im Winter. Jeder kennt die Schweitzer Schokolade, den Schweitzer Käse und die Uhren- Scwatz-Omega... Die Scweitz ist auch das Zentrum verschiedener Oraganisationen und Banken.

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

Bei der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 standen US-amerikanische und britische Truppen auf dem Gebiet Westdeutschlands und hatten zudem noch Thüringen und Teile von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg besetzt. Aufgrund von vorher getroffenen Absprachen zogen sich die Westalliierten am 1. Juli auf das vertraglich festgelegte Gebiet zurück.Auf der Potsdamer Konferenz im August 1945 teilten die vier Besatzungsmächte USA, UdSSR, das Vereinigte Königreich und Frankreich Deutschland in Besatzungszonen auf.

In den Ostgebieten, der Tschechoslowakei und anderen Teilen Osteuropas begann in der Folgezeit die systematische Vertreibung der deutschen Bevölkerung. Etwa 14 – 16 Millionen Menschen wurden in die westlichen- und in die sowjetische Besatzungszone vertrieben oder mussten flüchten und belasteten die ohnehin schwierige Lage zusätzlich, bald bestand in einigen Gebieten der Großteil der Bevölkerung aus Vertriebenen.

In Deutschland selbst war das Leben in den teils zerbombten Städten mangels Wohnraum sowie wegen Nahrungsmittelknappheit, zerstörter Infrastruktur, fehlender Stromversorgung und auch daraus folgender Brennstoffknappheit sehr schwierig. Weil viele Männer in Kriegsgefangenschaft waren, beseitigten „Trümmerfrauen“ die Trümmer in den Städten. Es gab keine offizielle Währung. US-amerikanische Zigaretten wurden zu einer Ersatzwährung. Wegen des Brennstoffmangels wurden zahlreiche Bäume abgeholzt oder Kohlenzüge geplündert. Lebensmittel waren nur über Lebensmittelmarken oder aus eigenem Anbau zu haben.Die Besatzungsmächte ordneten die Entnazifizierung an, verboten die NSDAP und ihre Unterorganisationen und ließen alle faschistischen Symbole entfernen. Die Deutschen in den westlichen Besatzungszonen wurden anhand von Fragebögen systematisch auf ihre nationalsozialistische Vergangenheit untersucht. Allerdings gab es zahlreiche Möglichkeiten, sich auf dem Schwarzmarkt einen „Persilschein“ zu besorgen. Zahlreiche Ämter wurden neu besetzt, auch zahlreiche Neulehrer wurden in wenigen Monaten zum Dienst ausgebildet. Am 14. November 1945 begann in Nürnberg der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher, bei dem am 1. Oktober 1946 12 der 21 Angeklagten zum Tode verurteilt wurden. Daran anschließend gab es Folgeprozesse gegen andere Kriegsverbrecher.

1945- wurde die Bunderrepublik Mitglied im NATO
1955- wurde die DDR Mitglied im Warschauer im NATO

In den 50. Jahren flohen sehr viele Ostberliner in die Bundesrepublik, weil dort die Situation besser war. Die DDR schliesste ihre Gränze dur den Bau der Mauer-1961.1972 unterschriebten die DDR und die BDR einen Grundlagevertrag. Es gab 2 Deutsche Nationen. 1975- der Schlussakt von Helsinki. Das Ergebniss des Aktes- keine Gewalt nebeneinander einsetzen, die bestehenden Gränzen zu respektieren und alle schützen.

Nach der Währungsreform 1948 entwickelte sich in der Bundesrepublik das Wirtschaftswunder. Die Arbeitslosigkeit der Nachkriegszeit verschwand allmählich, bis schließlich 1962 die Vollbeschäftigung erreicht war. Zuerst wurde der Bedarf nach Grundnahrungsmitteln gedeckt. Anschließend wurde die Nachfrage nach Bekleidung gestillt („Fresswelle“, „Edelfresswelle“ und „Bekleidungswelle“). Damit ging auch die Verdrängung der „Tante-Emma-Läden“ durch Supermärkte mit breitem Sortiment einher. Der Tourismus entwickelte sich. Anfang der 50er fuhren die meisten Bundesbürger noch mit Fahrrad.In den 60er stiegen die Verkaufszahlen der nun massenhaft produzierten Automobile stark an.

Der VW Käfer wurde so zum Symbol des deutschen Wirtschaftswunders. In der Landwirtschaft verdrängten große Agrarbetriebe mit ihrer modernen Technik kleine Landwirtschaftsbetriebe. Die Frauen wurden rechtlich besser gestellt, trotzdem war ihre Haupttätigkeit weiterhin die der Hausfrau und Mutter. Aus Protest gegen den „Wohlstandsmief“ der Erwachsenen entwickelte die Jugend eine eigene Kultur, die sich vor allem im Rock ’n’ Roll ausdrückte. Idole der Zeit waren James Dean, Marlon Brando und Elvis Presley.
1950 wurde die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) gegründet. Am 25. Dezember 1952 erschien das erste Fernsehtestprogramm. 1967 wurde das Farbfernsehen in der Bundesrepublik eingeführt.

Deutschland wird beinahe von 83 Millionen Menschen bewohnt, darunter über 6 Mil. Ausländer. D. gehört zu einer Multikulturellen Gesellschaft. Sie müssen mit anderen zusammenleben lernen. Mit anderen Sitten, Brúuchen, anderer Herkunft und mit anderem Lebensgefühl. Jede Gesellchaft hat ihre Probleme, doch man muss mit ihnen kämpfen. Nur so kan man im Frieden existieren. 
 
späť späť   1  |   2   
 
Podobné referáty
Deutschland SOŠ 2.9898 1097 slov
Deutschland SOŠ 2.9518 379 slov
Deutschland GYM 2.9423 2819 slov
Deutschland GYM 2.9926 135 slov
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.