referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Milan
Piatok, 27. novembra 2020
Thomas Mann Mario und der Zauberer (Textanalyse)
Dátum pridania: 16.11.2003 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: trepo
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 2 439
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 9.2
Priemerná známka: 2.96 Rýchle čítanie: 15m 20s
Pomalé čítanie: 23m 0s
 

Seine Frau und ihre zwei Kinder, eine somit auch auf den Leser dort herrschende Bösartige und äußerst unangenehme Atmosphäre, die sich am Schluss der Novelle explosionsartig entladen wird. Trotzdem entschließen sie sich zu bleiben.

,,Wir blieben auch deshalb, weil der Aufenthalt uns merkwürdig geworden war, und Merkwürdigkeit ja in sich selbst einen Wert bedeutet, unabhängig von Behagen und Unbehagen. Soll man die Segel streichen und dem Erlebnis ausweichen, sobald es nicht vollkommen danach angetan ist, Heiterkeit und Vertrauen zu erzeugen? Soll man –abreisen-, wenn das Leben sich ein bisschen unheimlich, nicht ganz geheuer oder etwas peinlich und kränkend anlässt? Nein doch, man soll bleiben, soll sich das ansehen und sich dem aussetzen, gerade dabei gibt es vielleicht etwas zu lernen.´´ 1( S. 82 )

Immer wieder äußert sich diese Stimmung im Verlauf der Erzählung durch stetig extreme werdende Zwischenfälle. Der Autor beschreibt das so- ,,Zusammenstöße mit dem landläufig Menschlichen, dem naiven Missbrauch der Macht, der Ungerechtigkeit, der kriecherischen Korruption.´´ ,die zu der Ausquartierung aus dem Grand Hotel von Torre di Venere und die Umsiedlung in die Pensionen Eleonora führen, weil eine zufällig auch im Hotel anwesende, italienische Adelige sich ernsthafte Sorgen um den Gesundheitszustand ihrer Kinder macht, als sie den sich im Endstadium befindenden Keuchhusten der Kinder des Erzählens bemerkt. Auch wenn der Arzt die italienische Adelige versichert, dass aus der Seite der Kinder keine Gefahr besteht, dass es sich wirklich um das Endstadium der Krankheit handelt, nein sie will nichts davon hören. Als die Kinder sich bei ihren Eltern nach der Ursache für das andauernde komische Verhalten einiger Einheimischer erkundigen, erhalten sie folgende Antwort:
,,Diese Leute machen soeben etwas durch, so einen Zustand, etwas wie eine Krankheit, nicht sehr angenehm, aber wohl notwendig. ´´

,,Die Schreckenherrschaft der Sonne, die unduldsame, auf die Würde und die Idee der Nation pochende Mediokrität des Strandpublikums, das auf die unschuldige Nacktheit der kleinen Tochter des Erzählers wie auf eine Verletzung der Ehre seines Landes reagiert.´´ 1( S. 82 )
Diese zweiter unangenehmer Zwischenfall auf dem Strand zeigt den sich überall befindenden übersteigerten Nationalismus. Die Italiener reagieren wirklich überentfindlich auf etwas, dass fast überall in der zivilisierten Welt, als normal entfunden wird.
 
späť späť   1  |   2  |  3  |  4  |  5  |  ďalej ďalej
 
Zdroje: Mann , Thomas; Ausgewählte Erzählungen, Der Aufbau Verlag, Berlin 1993, Jens, Walter; Kindlers Neues Literatur Lexikon- Band 11, Kindler Verlag, München 1988., Geerdts, Hans Jurgen; Deutsche Literaturgeschichte in einem Band, Volk und Wissen Volkseigener Verlag, Berlin 1965., Böttscher, Greiner, Müller, Prosche; Lexikon deutschsprachiger Schriftsteller, Georg Olms Verlag; Hildesheim 1993.
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.