referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Bohuš
Pondelok, 27. januára 2020
Otto von Bismarck Lebenslauf
Dátum pridania: 30.11.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: sandro
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 992
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 3.7
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 6m 10s
Pomalé čítanie: 9m 15s
 
Otto von Bismarck


Geboren am 1.4.1815 im Schönhausen
1832-1835 Jurastudium in Göttingen
1847 Mitglied des Vereinigten Landtages
1862 Preußischer Ministerpräsident
1865 Graf
1871 Fürst und Reichskanzler
18.3.1890 Entlassung vom Amt
20.3.1890 Herzog von Lauenburg
Gestorben am 30.7.1898 im Friedrichsruh




Bismarck wurde am 1.April 1815 in Schönhausen an der Elbe geboren.Er besuchte von 1827 bis 1832 das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Berlin, danach studierte er Jura in Göttigen. Nach dem Studium ging Bismarck 1836 als Referendar in den preußischen Staatsdienst, jedoch verließ er es wegen seiner Unzufriedenheit.1839 bewirtschaftet er einen Bauernhof in Pommern, doch 6 Jahre später stirbt sein Vater und er erhält das Landgut in Schönhausen. 1847 wird er Mitglied des preußischen Vereinigten Landtages und im gleichen Jahr heiratet er Johanna von Puttkamer. Nach der Revolution 1848 versuchte Bismarck den König Friedrich Wilhelm IV für eine Gegenrevolution zu gewinnen, doch nach den Änderungen durch die Revolution wird Bismarck in die 2.Kammer des preuß. Landtages berufen. 1850 wird er Mitglied des Erfurter Parlaments, das ein Deutsches Reich ohne Österreich plant. In den späteren Jahren versuchte Bismarck zunehmend ein geeintes Deutschland zu erzwingen und bekämpfte immer mehr die Rolle Österreichs im Deutschen Bund. Nachdem 1861 Friedrich Wilhelm IV stirbt, benennt sein Nachfolger Wilhelm I. auf Anregung von Roons 1862 Bismarck zum Ministerpräsidenten von Preußen. Bismarck regierte budgetlos gegen das Parlament, dem er in dessen Bestreben um eine Parlamentarisierung Preußens den Kampf ansagte. 1864 erobert Preußen und Österreich auf Bestreben Bismarcks Schleswig-Holstein von Dänemark zurück. Da 1866 sterreich Bismarcks Plänen widersprach, verbündete er sich mit Italien und besiegte Österreich in der Schlacht von Königgratz.1867 gründete Bismarck gegen den Willen des preuß. König den Norddeutschen Bund, von dem er Kanzler und Außenminister wurde.
Da Bismarck bei der spanischen Thronkanditatur einen Hohenzoller erzwingen will, kommt es 1870 durch die Emser Depesche,die die Ablehnung jeglicher franz. Forderungen enthält, zum Krieg gegen die Franzosen, die er bei der Schlacht von Sedan schlägt.Nach dieser Schlacht wird das Deutsche Reich in Versailles gegründet, von dem Bismarck erster Kanzler wird.
 
   1  |  2  |  3    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.