referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Richard
Piatok, 3. apríla 2020
Charles Darwin biographie
Dátum pridania: 23.02.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: treble
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 598
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 2.5
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 4m 10s
Pomalé čítanie: 6m 15s
 
Englischer Naturforscher und Biologe, geboren am 12.02.1809 in The Mount (bei Shrewsbury), gestorben am 19.04.1882 in Down House (heute zu London-Bromley)
Charles Darwin ist mit seinen neuartigen Ideen einer der bedeutendsten Biologen der Geschichte. Er ist der Begründer der auf der Basis natürlicher Selektion beruhenden Evolutionstheorie. Seine Theorien stürzten die damalige festgefahrene Vorstellung von der Unveränderbarkeit der Arten und der einzigartigen Stellung des Menschen in der Natur. Dementsprechend groß war ihr Einfluss auf die westliche Kultur und sorgte anfangs für starke Kontroversen. Darwin besaß schon als Kind ein großes Interesse für Naturgeschichte und sammelte leidenschaftlich gern Pflanzen und Tiere. Ab 1825 war Darwin Student der Medizin in Edinburgh, konnte sich aber für das Fach nicht sehr begeistern. Vor allem gegen die Anatomie hegte er eine starke Abneigung. 1827 studierte er auf Vorschlag seines Vaters Theologie in Cambridge (Baccalaureus 1831); während des Theologie-Studiums, das er später bereute, zeigte er großes Interesse an der Geologie und der Biologie und ging gemeinsam mit seinem Botanik-Professor Naturstudien nach. Auf dessen Empfehlung hin erhielt 1831 einen Platz als Naturforscher auf dem königlichen Forschungs- und Vermessungsschiff "Beagle", das eine Weltreise unternehmen sollte und das Ziel hatte, die südamerikanischen Küsten zu kartographieren. Fünf Jahre dauerte die Reise der Beagle. Am 2.10.1836 kehrte Darwin nach England zurück. Die Reise der "Beagle" führte über die Kapverdischen Inseln, entlang der Ost- und der Westküste Südamerikas, zu den Galapagosinseln, nach Tahiti, Neuseeland, Tasmanien, Mauritius, Kapstadt, nochmals Südamerika und über die Azoren zurück nach England. Während dieser Reise hatte Darwin die einmalige Gelegenheit, bislang nicht bekanntes Forschungsmaterial zu studieren. Ausführlich studierte Darwin Pflanzen- und Tierwelt, vor allen Dingen, die der Galapagos-Inseln. Nach der Heimkehr hielt sich Darwin zunächst in Cambridge auf, wechselte 1837 nach London, heiratete 1839 und siedelte 1842 auf den Landsitz Down über, den er bis zu seinem Tode bewohnte. Dort verfasste er auch die meisten seiner Werke. Die Jahre nach der Reise verbrachte Darwin dort mit der theoretischen Aufarbeitung der Beobachtungen seiner Reise.
 
   1  |  2    ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.