referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Leopold
Piatok, 15. novembra 2019
Bratislava - Metropole an der Donau
Dátum pridania: 08.10.2003 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Almo2
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 284
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 1.2
Priemerná známka: 2.99 Rýchle čítanie: 2m 0s
Pomalé čítanie: 3m 0s
 
Bratislava- Kronungsstad, Univerrsitatsstadt, Hauptsstadt der Slowakei. So oder ähnlich wird die Stadt Hertzen Europas bezeichnet.
Bratislava hat eine schone und gunstige Lage. Die Stadt breitet sich an den Auslaufern der Kleinen Karpaten und am Rande dre Donauebene aus. Die Donau verlief an der Kreuzung einer uralten Siedlung, aus der im Laufe der Jahrhunderte die Haupsstadt der Slowakei – Bratislava – entstanden ist. Hier siedelten Ketten, Romer und spater Slawen, In der Zeit der Osterreich-Ungarischen-Monarchie und auch spater konnte man hier vor allem drei Sprachen horen- Slowakisch, Ungarisch und Deutsch. Viele Einwohner, die alten Pressburger, sprechen bis heute diese Sprachen.
Die ersten Erwahnungen von Bratislava sind mit dem Jahre 907 verknupft. Der Mittelpunkt von Bratislava ist die Bratislavaer Burg, die im 13. Jh. Eine wichtige Rolle in der Stadtenwicklung spielte. Auf der Bratislavaer Burg wurde am 1.1.1969 die Foderation der Tsechoslowakei proklamiert und Bratislava wurde offiziert zur Hauptstadt der Slowakei ernannt. Der Sankt-Martins-Dom verbinden man mit grossen Namen wie Maximilian II., Marie Theresia, die hier gekront wurden. Bis 1918 war Bratislava die einzige nennenswerte Industriestadt der Slowakei. Einen weiteren Aufstieg erlebte die Stadt nach dem Zweiten Weltrieg. Die Bewolkerungszahl hat sich immerhin mehr als verdreifacht. Heute leben in Bratislava etwa 450 000 Einwohner.
Nach der 1989 wurde die Auflosung der Foderation und die Grundung einer eingenstadigen Slowakischen und Tschechischen Republik beschlossen, wobei Bratislava 1993 Hauptstadt der neue Republic wurde.
Heute ist Bretislava eine moderne Stadt, Sitz der Regierung, diplomatischer Vertretungen sowie mehrerer Hochschulen. Seit der ,,,Samtenen Revolution“ haben sich hier viele westliche Firmen und Banken niedergelassen. In den letzten Jahren sind neue Restaurants, Hotels und Cafés entstanden.
Die gunstige geografische Lage macht aus Bratislava auch ein bedeutendes Handels-und Verkehrszentrum.
Fur eine Besichtigung des historischen Stadtzentrums und der Burg sollte man sich entsprechend viel Zeit nehmen.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.