referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Prokop
Sobota, 4. júla 2020
Frankreich
Dátum pridania: 17.11.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: mery
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 3 074
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 12.7
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 21m 10s
Pomalé čítanie: 31m 45s
 

Ardennen und Vogesen im O, dem Zentralmassiv im S und dem armorikan. Massiv im W erstreckt. Östlich der Vogesen hat F. Anteil am Oberrhein. Tiefland. Über die Schwelle von Poitou steht das Pariser Becken mit dem Aquitanischen Becken im SW in Verbindung. Den Abschluss nach S bildet der Pyrenäenhauptkamm. Der Mittelmeerküstensaum ist schmal und wird von N durch die Rhone-Saône-Furche, einer Grabenzone zw. Zentralmassiv und Westalpen, erreicht. Im O hat F. Anteil am Jura und den Westalpen, die in der Montblancgruppe mit 4)807)m den höchsten Punkt des Landes erreichen. F. hat Anteil am Klima der gemäßigten Breiten und im äußersten S am mediterranen Klimabereich. Während in N- und Mittel-F. Laub- und Nadelwälder vorherrschen, wird im S das Landschaftsbild von Macchien und Gariguen geprägt. In der Bretagne finden sich Atlantische Heiden. Bevölkerung :
70)% der Bevölkerung sind nach ihrer sprachl. Herkunft Franzosen; außer Französisch wird Katalanisch, Baskisch, Bretonisch, Flämisch, Italienisch und Deutsch gesprochen, die provenzal. (okzitan.) Sprache im Gebiet der Langue d'Oc ist in ihrer Substanz bedroht. Trotz zahlr. Einbürgerungen sind etwa 7)% der Bevölkerung Ausländer. 80)% der Bevölkerung sind katholisch. Wirtschaft, Verkehr :
Nach 1945 vollzog sich in der bis dahin agrarisch-kleinindustriell geprägten frz. Wirtschaft ein allmähl. Prozeß der Industrialisierung und Modernisierung (bes. gegenüber der BR Deutschland) unter den Bedingungen einer 1946 eingeführten korporatistisch organisierten gesamtwirtschaftl. Rahmenplanung (›planification‹) und unter der Verstaatlichung von Schlüsselsektoren; die Öffnung der weitgehend geschlossenen frz. Wirtschaft erfolgte ansatzweise seit den 1970er Jahren. Die Landwirtschaft erreicht eine führende Stellung in Europa; erzeugt werden v.)a. Getreide, Zucker, Molkereiprodukte, Wein und Fleisch. An Bodenschätzen werden Eisenerz und Steinkohle (v.)a. in Lothringen), Uranerz, Kalisalz, Schwefel und Erdöl gewonnen. Führende Ind.-Zweige sind die Automobil- und Flugzeug-Ind., Hütten-Ind., Schiffbau, chem. und kosmet. sowie die Textilindustrie; die industriellen Ballungsgebiete liegen überwiegend nö. einer Linie Caen–Marseille. F. ist der weltgrößte Erzeuger von Kernkraft je Einwohner. F. ist ein klassisches Fremdenverkehrsland (1991: 52 Mio. Touristen). Die Länge des Eisenbahnnetzes beträgt 34)676 km, das der Straßen 804)650 km. Die bedeutendsten Häfen sind Marseille (Erdölhafen mit Pipelines), Le Havre, Dünkirchen, Saint-Nazaire, Bordeaux und Rouen. F. verfügt u.)a. über drei internat.
 
späť späť   1  |   2  |  3  |  4  |  5  |  ďalej ďalej
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.