referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Fridrich
Piatok, 5. marca 2021
Bratislava
Dátum pridania: 10.05.2003 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: kyana
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 738
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 3
Priemerná známka: 2.98 Rýchle čítanie: 5m 0s
Pomalé čítanie: 7m 30s
 
- fast eine halbe Million Einwohner
- B. = Hauptstadt der Slovakei
- das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum, Zentrum des Handels
- Kreuzungspunkt der Verkehrswege zu Lande, Wasser und in der Luft
- Sitz der Regierung, Parlaments und Präsidenten

Lage
- liegt im SüdWesten der Slowakei
- an der Grenze zu Österreich und Ungarn
- am Fuße der kleinen Karpaten und erstreckt sich an beiden Ufern der Donau
- besonders günstige Lage für Handel, Touristik, internationale Treffen und Ausstellungen

Geschichte
- erste Ortschaften wurden schon im Neolit gebaut (cca 3500 v. K.)
- B. entstand an einem wichtigen Handelsweg an einer Donaufurt
- im 1. Jh. wurde Bratislava von Kelten bevölkert
- im heutigen Stadtgebiet lag eine keltische Stadt – Oppidum, wo Handel konzentriert wurde
- aus der Römischen Zeit blieben Grabstätte und Denkmäller (Militärlager Gerulata in Rusovce)
- gegen Ende der Völkerwanderung gelangen die ersten Slawen in das Gebiet von B.
- in der Geschichte des Großmärischen Reiches nimmt B. eine bedeutende Stellung ein
- im 907 die erste schriftliche Erwähnung von B.
- wurde zuerst Braslawespurch, später Preßburg, slovakisch Preschporok genannt
- früher wurden hier drei Sprachen gesprochen; Deutsch, Slowakisch und Ungarisch
- im 1291 erhielt B. städtische Vorrechte
- 1405 - freie Königsstadt, höchste Blütezeit, Geschäft entwickelte sich
- 1465 - Matej Korvin gründete die Academia Istropolitana, erste slow. Uni
- 16. Jh.-18. Jh. – B. = Haupstadt von Ungarn (11 Könige, 8 Königinnen wurden im St. Martins Dom gekrönt)
- 1918 – B. wurde zum Zentrum der Slovakei
- B. ist seit 1945 zu einer bedeutenden Großstadt herangewachsen
- seit 1.1.1993 ist B. die Haupstadt der Slowakischen Republik

Wirtschaft
- mit etwa 13% der Gesamtproduktion der Slowakei unser größter Industriestandort
- Dominierende Industriezweige sind die Petrochemie, Gummiproduktion, Automobilindustrie und Lebensmittelherstellung
- größte Betrieb = Erdölverarbeitungswerk Slovnaft
- Figaro, Istrochem, Matador, Palma, VW, Kablo, Baz
- auch eine gut Entwickelte Landwirtschaft (Gemüße- und Weinbau bilden hier die wichtigsten Bereiche)
- Verkehrszentrum - Eisenbahnknotenpunkt, Autobahnen, Hafen, Flughafen

Bildung
- B.
 
   1  |  2  |  3    ďalej ďalej
 
Podobné referáty
Bratislava SOŠ 2.9400 320 slov
Bratislava SOŠ 2.9409 602 slov
Bratislava SOŠ 2.9369 1987 slov
Bratislava SOŠ 2.9238 378 slov
Bratislava SOŠ 2.9748 839 slov
Bratislava SOŠ 2.9247 441 slov
Bratislava SOŠ 2.9375 602 slov
Bratislava SOŠ 2.9763 247 slov
Bratislava SOŠ 2.9454 3060 slov
Bratislava SOŠ 2.9420 352 slov
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.