referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Lukáš
Piatok, 18. októbra 2019
Max Frisch Homo Faber
Dátum pridania: 15.06.2003 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: stepnakoza
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 4 745
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 16.8
Priemerná známka: 2.95 Rýchle čítanie: 28m 0s
Pomalé čítanie: 42m 0s
 
Interpretation
Max Frisch: „Homo Faber“
Zum Autor
Max Frisch ist ein schweizerischer Schriftsteller, der am 15. Mai 1911 in Zürich geboren ist. Er stirbt 1991 im Alter von achtzig Jahren. Nach Abschluß des Realgymnasiums studiert er Architektur und Germanistik an der Universität von Zürich und arbeitet anschließend als Architekt und Journalist. Das Germanistikstudium schliesst er allerdings nie ab. Seit Ende der fünfziger Jahre widmet er sich ausschließlich dem Schreiben von Büchern. Zusammen mit Friedrich Dürrenmatt gehört er zu den wichtigsten schweizerischen Schriftstellern der Nachkriegszeit. Eines der frühesten Werke Max Frisch ist „Die Chinesische Mauer“, die 1947 veröffentlicht wird. In seinem wohl bekanntesten Werk „Andorra“ (1961) geht es um Antisemitismus. Seine letzte Veröffentlichung vor dem Tod ist „Blaubart“, die aber nicht mehr auf demselben Niveau der Vorgänger ist.

Es ist wichtig zu wissen, dass Max Frisch 1952 ein Jahr in den USA und in Mexiko verbringt. Vier Jahre später reist er noch einmal in die USA, nach Mexiko und auch Kuba. Im darauffolgenden Jahr (1957) schreibt er „Homo Faber“, welches teils in Mexiko und den USA stattfindet. Weitere besuchte Länder im Buch sind Frankreich, Italien, Guatemala und Griechenland. „Home Faber“ wird 1991 von Volker Schlöndorff verfilmt, mit Sam Shepard als Hauptrolle. Auszeichnungen des Autors
Max Frisch gewann während seiner Laufbahn als Schriftsteller viele Preise und Auszeichnungen. 1958 erhält er den Georg-Büchner Preis und 1976 wird er mit dem Friedenspreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Aufbau und Auffälligkeiten
Das Buch wird auf dem Umschlag von Suhrkamp als „Bericht“ bezeichnet, was wahrscheinlich auch der treffendste Ausdruck ist. Das Leben von Home Faber wird über einen Zeitraum von ein paar Monaten sehr genau autobiographisch dokumentiert. Manchmal sogar mit Uhrzeit und Datum. Einige dieser Textstellen, machen auch den Eindruck eines Tagebuches, auf Grund des persönlichen Inhaltes. Es ist auffällig, dass im Laufe des Buches sehr oft englische Aussagen einfach als Zitat übernommen werden. „Your attentions please – Passenger Faber, Passenger Faber. Please to the information desk.“ Weiters gibt es spanische und französische Zitate, diese jedoch nicht oft und ohne große Bedeutung.
 
   1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  ďalej ďalej
 
Zdroje: Max Frisch: Homo Faber, Internet
Podobné referáty
Max Frisch Homo Faber SOŠ 2.9625 363 slov
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.