referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Izabela
Piatok, 9. decembra 2022
Johann Wolfgang Goethe Egmont
Dátum pridania: 03.12.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Jlo
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 2 748
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 10.1
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 16m 50s
Pomalé čítanie: 25m 15s
 

“Ein ordentlicher Bürger, der sich ehrlich und fleißig nährt, hat überall so viel Freiheit, als er braucht.”; In seinen Reden weist er auch aufgrund seiner gutartigen Gesinnung “der an den Sieg des Rechtes und der Vernunft glaubt.” jede reformatische Bestrebung zurück. “Steht fest gegen die fremde Lehre.”









GESTALTUNGSFORM:
Die äußerst kunstvolle Szenenfolge soll durch folgende Übersicht verdeutlich werden:
I. Akt:
1. Volk
2. Regierung
3. Bürgerhaus (Klärchen)
II. Akt:
1. Volk (+Egmont)
2. a) Egmont + Sekretär
b) Egmont + Oranien

III. Akt:
1. Regierung
2. Egmont + Klärchen
IV. Akt:
1. Volk (Alba ist da !)
2. a) Alba + Ferdinand
b) Alba + Egmont

V. Akt:
1. Volk
2. Egmont im Gefängnis
3. Klärchens Tod
4. Egmonts Tod
Nun möchte ich die Übersichten dokumentieren:
Die 1.Szene des I. Aktes fuhrt unsin die allgemeine Situation ein. Einige Burger unterhalten sich beim Armbrustschiessen uber den Grafen Egmont. Er ist ein erfolgreicher, draufgangerischer Feldherr und Staathalter, Trager des Goldenen Vlieses, einen Orden, welcher ihm Konig Karl V. von Spanien Verlieh. Sie wurden lieber ihn als die Regenten von Niederlande haben, als die vom spanischen Konig Phillip II (Sohn von Karl V) eingesetzte (Schwester) Margarete von Parma. Phillip II ist Konig in Spanien & Herr der Niederlande. Die Burger halten ihn nicht fur den richtigen Herrn, sie wunschen sich einen offenen, volkstumlichen Konig. Die 2.Szene versetzt uns in den Palast der Regentin, wo Margarete von Parma mit Machiavell uber die komlizierte, politische Situation redet. Sie ist beunruhigt, weil es in Flandern eine Kirchnverwustung gegeben hat. Margarete furchtet, dass der Konig ihr vorwerfen konnte, zu nachgiebig und zu wenig streng gewesen zu sein. Denn Phillip II will den Aufruhr, den der eindringende Protestantismus verursacht, mit allen Mitteln unterdrucken. Margarete zweifelt, sie glaubt nicht, dass die Entwicklung aufzuhalten ist. Sie sieht, wie die Menschen in den Niederlanden von „wahren“ (kaltolischen) Glauben abfallen und will nicht auf Machiavells Vorschlag eingehen, die neue Lehre gelten zu lassen. Sie sprechen auch uber Egmont und Wilhelm von Oranien und wir erfahren, dass die beiden die ersten Anwarter auf die Staathalterschaft waren, also die beiden machtigsten Fursten in den Niederlanden sind. Und nachdem der Konig seine Schwester das Amt uberlassen hatte, sind aus den Konkurrenen, Verbundete geworden. Es folgt die letzte, 3.Szene im 1.Akt: „das Burgerhaus“, wo Klare (Egmonts Geliebte) ihre Mutter und Brackenburg (ein Verehrer von Klare) zusammen sitzen.
 
späť späť   3  |  4  |   5  |  6  |  7  |  ďalej ďalej
 
Súvisiace linky
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.