referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Kvetoslava
Sobota, 24. októbra 2020
Drogy (úvaha)
Dátum pridania: 08.12.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: rix
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 304
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 1.1
Priemerná známka: 3.00 Rýchle čítanie: 1m 50s
Pomalé čítanie: 2m 45s
 
Erörterung (uvaha)

In zunehmendem Maβe ist Drogenkriminalitat ein Problem westlicher Industrienationen.

Einer Studie zufolge haben etwa 70 Prozent der Jugendlichen in der Slowakei mit Drogen bereits Erfahrungen gemacht. Das ist eine ziemlich hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass Drogenkonsum in der Slowakei verboten ist. In den westlichen europäischen Ländern ist die Zahl noch höher. Die Meinungen auf dieses Thema gehen weit auseinander. Die Konservativen sagen, man sollte die Strafen für den Verbrauch oder Geschäfft mit Drogen noch verhärten. Damit will man bewirken, dass die Jugendlichen zum Gedanken garnicht kommen, Drogen zu nehmen.Die sinkende Zahl der Konsumenten sollte dann als Resultat der Massnahmen erfolgen. Sicherlich ist es nicht falsch, manche Konsumenten mit möglichen harten Konsequenzen vom Verbrauch abzubringen. Die Liberalen hingegen sind anderer Meinung. Wie zum Beispiel in Holland, hat man die weichen Drogen legalisiert. Marihuana und Haschisch sind in sogenannten Coffee






Shops erhältlich. Mit dieser Massnahme hat man bewirkt, dass zum Beispiel der Verbrauch der meist verkauften Droge,des Alkohols, gesunken ist und dass es einen Gleichgewicht gibt. Auch die Strafen für den Verbrauch härterer Drogen sind milder geworden.Zudem hat der Staat mehr Einnahmen durch die Steuern und die einzelnen Läden haben eine neue Zielgruppe von Menschen dazugewonnen. . Aus meiner Sicht ist die liberale Einstellung in der Hinsicht korrekt, dass man Erfolg haben kann, wenn man Kompromisse mit den Menschen macht, und das sind die Prinzipe der modernen Demokratie. Damit ergibt sich , dass man das Problem der Drogenkriminalitat mit einem Kompromiss lösen sollte. Meiner Meinung nach sollte man weiche und harte Drogen von einander trennen und sie als verschieden betrachten. Dabei sollten Regierungen und Organe des Staates bei der Lösung einen Kompromiss mit den Bürgern machen. Sicherlich gibt es mehrere Wege um dieses Problem zum Teil zu lösen, aber in der modernen freien demokratischen Gesellschafft kann man diese Probleme nie völlig beseitigen.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.