referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Olympia
Utorok, 17. septembra 2019
Der Abwurf der Atombombe auf Hiroshima
Dátum pridania: 30.11.2002 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: mondeo
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 262
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 1
Priemerná známka: 2.95 Rýchle čítanie: 1m 40s
Pomalé čítanie: 2m 30s
 
Der Abwurf der Atombombe auf Hiroshima


Beschreibe in Form eines sachlichen Berichts die Vorbereitungen, den Abwurf und die Folgen des Abwurfs der Atombombe!
Am 6.August 1945 um 2.45 Uhr morgens starteten drei überschwere, viermotorige Bomberflugzeuge mit einer Atombombe an Bord in Richtung Japan. Die Maschine mit der Atombombe wurde von Oberst Tibbets geführt und hieß „Enola Gay“. Der Flug und die Waffe wurden kurz vor dem Start vom Feldgeistlichen gesegnet. Erst während des Fluges wurden die beiden entscheidenden Hauptbestandteile der Bombe zusammengebaut, da ein Start mit der fertigen Bombe zu gefährlich erschien. Die Flugzeuge flogen auf einer Höhe von 10 km in Richtung der japanischen Provinzhauptstadt Hiroshima mit über 340.000 Einwohnern. Die vorangeschickten Aufklärungsflugzeuge meldeten: Gutes Wetter – gute Sicht!
Pünktlich um kurz nach 9 Uhr morgens, waren die drei Flugzeuge über der Stadt, und um 9.15 Uhr klinkte der Bombenschütze die Bombe über dem Mittelpunkt der Stadt aus. In 600 m über dem Erdboden explodierte sie. Zuerst sahen die Männer der Flugzeuge nur ein stecknadelkopfgroßes Licht von purpurner Röte, dann war dieser Punkt eine riesige, brodelnde Feuerkugel von wohl 1 km Durchmesser. Dann explodierte der Ball und wurde zu einem Meer aufschießender Flammen und purpurroter Wolken. Noch Kilometer von der Abwurfstelle entfernt, konnte man die sich erhebenden, donnernden Luftdruckwellen spüren. Aus dem Feuerball ist ein Feuer- und Rauchpilz geworden, der 18 km hoch in den Himmel reichte, und den man noch aus 650 km Entfernung sehen konnte. Die Toten waren mit mächtig angeschwollenen Brandblasen übersät. Aus ihren Augen quoll eine ölige zähe Flüssigkeit. Die Stadt war zu Asche verbrannt. Die Asche war noch heiß und ein ekelhafter Geruch entströmte ihr.
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.