referaty.sk – Všetko čo študent potrebuje
Zlatica
Piatok, 28. februára 2020
Situation in Deutschland zwischen den Weltkriegen
Dátum pridania: 27.12.2001 Oznámkuj: 12345
Autor referátu: Viktor
 
Jazyk: Nemčina Počet slov: 935
Referát vhodný pre: Stredná odborná škola Počet A4: 3.9
Priemerná známka: 2.97 Rýchle čítanie: 6m 30s
Pomalé čítanie: 9m 45s
 

Das zweite Versuch war genauso unerfolgreich end endete mit vielen Verwundeten und 16 Toten. Nach zwei Tagen wurde er verhaftet.Am 1.April 1924 erhielt er 5 Jahre Festungshaft, aber wurde schon am
20. Dezember 1924 vorzeitig entlassen. Die Zeit im Gefängniss hat er für Ausfertigung des Buches „Mein Kampf“ ausgenuzt. Parteienfield

Spartakusgruppe-Die Linke unter der Führung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Arbeiteten nach russischem Vorbild und wollten Weltrevolution und Diktatur des Proletariats
USPD-Ist eine linksradikale Partei, die im Jahre 1917 von der SPD abgespalten ist. 1920- Beitritt zur Komunistichen Internationale, zur KPD umbenannt, seit Dezember1920-VKPD (Verenigte Kommunistische Parei)
MSPD- Arbeitspartei mit dem modernsten und demokratischsten Programm.
DDP-linksliberal
DVP-rechtsliberal, unter der Führung von Gustav Stresemann
Zentrum-Katolistische Partei
DNVP- Eine rechtskonservative Partei, welche die Wiederherstellung der Monarchie wollte.
Unter der Führung von Stahlhelm


NSDAP-Anton Lexler und Karl Herrer gründeten 1919 DAP.Hitler war der 7. Mitglied der Partei. DAP wurde am 8.August 1920 zur NSDAP umbenannt. Die Partei war links orientiert, wollte gegen Arbeitslosigkeit kämpfen, die Familie unterstützen, die Altersrente erhöhen usw.
Am 2.Februar 1925 war die Wiederfestlegung der Partei und Hitler wurde zum Parteiführer. Am 9.März bekam Hitler das Redeverbot für zwei Jahren.In dieser Zeit führten die Partei Otto und Gregor Strasser.Hitler unterschtützte Joseph Gobbels, der im November 1926 die Macht in der Partei übernahm. Das großte Wachstum erfasste NSDAP in dreizigen Jahren.Im Jahre 1925 hatte NSDAP nur 27000, Im Jahre 1931 800 000, Im Jahre 1933 4 000 000 und Im Jahre 1939 8 000 000 Mitglieder. Im Jahre 1924 wählte NSDAP 6,6% der Wähler, 1928 nur 2,6%,
1932 37,3% und Im Jahre 1933 43,9% der Wähler. Hitler brauchte die Zusammenarbeit der DNVP, damit er eine Mehrheit im Reichstag hätte. Deshalb retuschierte NSDAP ihres Programm. Jetzt war NSDAP eine Rechtspartei und konnte am 11. Oktober 1931 mit der ultrarechten DNVP Eidgenossenschaft schließen. .
 
späť späť   1  |  2  |   3   
 
Copyright © 1999-2019 News and Media Holding, a.s.
Všetky práva vyhradené. Publikovanie alebo šírenie obsahu je zakázané bez predchádzajúceho súhlasu.